Kontakt  |  Suche  |  Sitemap
Startseite von HaushaltsSteuerung.deHaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft
  » Lexikon
    » Fachbegriffe von A-Z
    » Suchen
    » Mithelfen
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Abmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Newsletter von HaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft

HaushaltsSteuerung.de » Lexikon » A » Anlagenspiegel [Definition]

Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Anlagenspiegel

Der Anlagenspiegel (auch: Anlagengitter) ist eine in der Doppik erstellte Übersicht, die Aufschluss über die wertmäßige Entwicklung der einzelnen Positionen des Anlagevermögens gibt. Der Anlagenspiegel ist dem Anhang beizufügen. Er wird i.d.R. in Form einer Tabelle erstellt.

Der Anlagenspiegel bildet, ausgehend von den ursprünglichen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten (AHK), die im betrachteten Haushaltsjahr realisierten Zugänge, Abgänge, Umbuchungen, Zuschreibungen und Abschreibungen ab. Des Weiteren sind auch die kumulierten Abschreibungen im Anlagenspiegel auszuweisen.

Siehe auch:
- Linksammlung zu doppischen Jahresabschlüssen (Bundesländer und Kommunen)
- Linksammlung zu doppischen Gesamt-/Konzernabschlüssen (Bundesländer und Kommunen)


© Andreas Burth, Marc Gnädinger   |   Impressum