Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Hundesteuer-Einnahmen 2011 im Ländervergleich

Hundesteuer-Einnahmen 2011 im Ländervergleich
28. Oktober 2012  |  Autor: Marc Gnädinger



Die Hundesteuer ist in Bezug auf ihren Anteil am Kommunalsteueraufkommen eine kleine Steuer. Gleichwohl wird sie von den allermeisten Städten und Gemeinden erhoben und leistet einen Beitrag zu den Steuererträgen.

In den vergangenen Jahren ist das Aufkommen der Kommunen der Flächenländer aus dieser Steuer permanent gestiegen. Auch im Jahr 2011 ist erneut ein Wachstum zu verzeichnen. Das kassenmäßige Aufkommen lag nach der Statistik über den Steuerhaushalt 2011 bei 259.696.000 Euro. Ein Jahr zuvor waren es noch 242.781.000 Euro.

» Steigerung der Hundesteuereinnahmen in den Jahren 2007 bis 2010, Blog-Eintrag vom 2.
    Oktober 2011

    Autor: Marc Gnädinger

» Steuerhaushalt 2011
    Hrsg.: Statistisches Bundesamt

Zwischen den einzelnen Ländern gibt es merkliche Unterschiede in Bezug auf das Aufkommen aus der Hundesteuer (siehe Abbildung). Im Durchschnitt der Flächenländer liegt das Aufkommen bei 3,42 Euro je Einwohner. Die Kommunen in Nordrhein-Westfalen erreichen mit 4,90 Euro je Einwohner den höchsten Wert, die Kommunen in Bayern mit 1,88 Euro je Einwohner den niedrigsten Wert.

Hundesteuereinnahmen der Kommunen der Flächenländer im Jahr 2011 im Ländervergleich (in Euro je Einwohner)





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger