Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Kommunaler Finanzierungssaldo in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015

Kommunaler Finanzierungssaldo in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015
5. Februar 2016  |  Autor: Andreas Burth



Quartalszahlen zum Finanzierungssaldo der Kommunen der Flächenländer werden insbesondere im Rahmen der vierteljährlichen Kassenstatistik berichtet. Darüber hinaus veröffentlicht das Statistische Bundesamt auch Daten nach den Vorgaben der EU-Haushaltsrahmenrichtlinie. Am 19.1.2016 sind die ersten kommunalen Daten für das dritte Quartal 2015 publiziert worden. Erfasst wird dabei der öffentliche Gesamthaushalt, d.h. die Gesamtheit aus den kommunalen Kern- und Extrahaushalten (aber ohne sonstige FEUs). Besagte Statistik ermöglicht indes keine Ländervergleiche, da keine Differenzierung nach Ländern verfügbar ist.

Die herangezogene Statistik enthält Werte für das erste Quartal, das erste bis zweite Quartal, das erste bis dritte Quartal und das erste bis vierte Quartal, wobei die jeweils aktuellen Zahlen vorläufigen Charakter haben und revidierte Ergebnisse für die früheren Quartale beinhalten können. Abgesehen vom ersten Quartal eines Jahres sind spätere Quartalsdaten nur indirekt errechenbar. So bestimmt sich z.B. der Wert des dritten Quartals, indem vom Wert für das erste bis dritte Quartal der Wert für das erste bis zweite Quartal in Abzug gebracht wird. Etwaige revidierte Ergebnisse früherer Quartale können durch dieses Vorgehen gesammelt im jeweils letzten Quartal auftreten. Dies gilt es bei der Interpretation der Daten zu berücksichtigen.

Nachstehende Tabelle enthält Quartalsdaten zum kommunalen Finanzierungssaldo des Jahres 2015. Ergänzend ist zu Zwecken eines Vorjahresvergleichs auch das Jahr 2014 erfasst. Neben der absoluten Höhe der einzelnen Größen wird auch der betreffende Pro-Kopf-Wert berichtet. Letzterer ergibt sich jeweils über die Einwohnerzahlen der 13 Flächenländer zum 31.12.2014 (75.303.009 Einwohner). Die Bevölkerungsdaten basieren auf dem Zensus 2011.

Aus der Summe der ersten drei Quartale 2015 errechnet sich ein Finanzierungsüberschuss von 104 Mio. Euro bzw. 1,38 Euro je Einwohner. Das hohe Finanzierungsdefizit des ersten Quartals wurde damit durch die Überschüsse im zweiten und dritten Quartal vollständig ausgeglichen. In den vergangenen Jahre (siehe erster Link) wurden im vierten Quartal weitere deutliche Überschüsse erzielt. Eine wesentliche Ursache für das regelmäßig gute vierte Quartal ist die positive Entwicklung der Gemeindeanteile an der Einkommensteuer und an der Umsatzsteuer (siehe zweiter Link).

» Vierteljährliche Entwicklung des Finanzierungssaldos sowie wichtiger Einnahme- und
    Ausgabearten der Kommunen in Deutschland, Blog-Eintrag vom 22. September 2015

    Autor: Andreas Burth

» Vierteljährliche Entwicklung der Steuereinnahmen der Städte und Gemeinden der
    Flächenländer vom 1. Quartal 2004 bis zum 1. Quartal 2015, Blog-Eintrag vom
    21. August 2015

    Autor: Andreas Burth

Es ist vor diesem Hintergrund davon auszugehen, dass der jahresbezogene kommunale Finanzierungsüberschuss im vierten Quartal 2015 weiter wachsen wird. Die Finanzsituation der Summe der Kommunen in Deutschland scheint sich insofern weiter erholt zu haben. Der Blick auf den Gesamtwert blendet gleichwohl die Einzelwerte der rund 12.000 deutschen Kommunen aus. So ist die Finanzlage der kommunalen Familie in Deutschland noch immer sehr heterogen. Insbesondere in den Ländern Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland finden sich weiterhin größere Fallzahlen stark konsolidierungsbedürftiger Kommunen. Diese Kommunen stehen in den kommenden Jahren vor weiteren Konsolidierungsherausforderungen, im Rahmen derer sie ihre Einnahmen erhöhen und/oder ihre Ausgaben senken müssen, um die ihre finanzielle Leistungsfähigkeit dauerhaft sicherzustellen.

Vierteljährliche Entwicklung des Finanzierungssaldos der Kommunen der Flächenländer in Deutschland (Kern- und Extrahaushalte) im Jahr 2014 und in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 nach den Vorgaben der EU-Haushaltsrahmenrichtlinie

Weitere Informationen zum kommunalen Finanzierungssaldo sind auf HaushaltsSteuerung.de z.B. auf folgender Seite verfügbar.

» Blog-Einträge zum Thema "Finanzierungssaldo"
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger