Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Schulden-Ranking der 144 amtsfreien, kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Brandenburg

Schulden-Ranking der 144 amtsfreien, kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Brandenburg
11. September 2014  |  Autor: Andreas Burth



In der jüngeren Vergangenheit sind im Weblog von HaushaltsSteuerung.de mehrere Schulden-Rankings zu kreisfreien Städten, Landkreisen sowie den kreisangehörigen Städten und Gemeinden einiger Flächenländer veröffentlicht worden. Außen vor blieben bislang die kreisangehörigen Städte und Gemeinden des Landes Brandenburg, die daher Gegenstand des vorliegenden Blog-Eintrags sind. Aus Gründen der Vergleichbarkeit beschränkt sich das kommunale Schulden-Ranking für Brandenburg hier auf die 144 amtsfreien, kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Um die Vergleichbarkeit der Schuldendaten weiter zu verbessern, ist eine Gliederung nach Einwohner-Größenklassen vorgenommen worden.

Überblick:
- Methodische Anmerkungen
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit mindestens 30.000 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 20.000 bis 29.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 15.000 bis 19.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 10.000 bis 14.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 7.000 bis 9.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 5.000 bis 6.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 4.000 bis 4.999 Einwohnern
- Amtsfreie Städte und Gemeinden mit bis zu 3.999 Einwohnern
- Weitere Informationen



Methodische Anmerkungen

Nachfolgendes Schulden-Ranking der amtsfreien, kreisangehörigen Städte und Gemeinden des Landes Brandenburg berichtet deren Schuldenstand zum Stichtag 31.12.2012 unter Berücksichtigung der
Schulden beim nicht-öffentlichen Bereich (= Krediten beim nicht-öffentlichen Bereich + Kassenkrediten beim nicht-öffentlichen Bereich + Wertpapierschulden). Einbezogen werden die Schulden der Kernhaushalte sowie anteilig die Schulden der Auslagerungen (= Extrahaushalte + sonstige FEUs). Zu weiteren methodischen Details zum Schulden-Ranking sei an dieser Stelle auf die bereits zuvor angesprochenen, im Folgenden verlinkten Blog-Einträge zu den Schulden-Rankings der kreisfreien Städte und der Landkreise verwiesen. Ergänzend empfiehlt sich auch ein Blick in den Methodik-Teil der zur Erstellung des vorliegenden Rankings verwendeten Statistik über die Integrierten Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände (dritter Link).

» Schulden-Ranking der 103 kreisfreien Städte in Deutschland, Blog-Eintrag vom 3.
    August 2014

    Autor: Andreas Burth

» Schulden-Ranking der 295 Landkreise in Deutschland, Blog-Eintrag vom 3. August 2014
    Autor: Andreas Burth

» Integrierte Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände: Methodische
    Vorbemerkungen (S. 5 ff.)

    Hrsg.: Statistische Ämter des Bundes und der Länder



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit mindestens 30.000 Einwohnern

Den höchsten Schuldenstand in der Größenklasse "mindestens 30.000 Einwohner" weisen die amtsfreien Städte Fürstenwalde/Spree (4.576 Euro je Einwohner), Eberswalde (4.552 Euro je Einwohner) und Neuruppin (4.367 Euro je Einwohner) aus. Am unteren Ende des Schulden-Rankings rangieren Falkensee (1.259 Euro je Einwohner), Schwedt/Oder (2.243 Euro je Einwohner) und Oranienburg (2.450 Euro je Einwohner). Der Schuldenstand von Königs Wusterhausen liegt bei 3.726 Euro je Einwohner, der von Bernau bei Berlin erreicht eine Höhe von 2.743 Euro je Einwohner. Bernau bei Berlin ist in Kern- und Extrahaushalten schuldenfrei.

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit mindestens 30.000 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 20.000 bis 29.999 Einwohnern

Unter den amtsfreien Gemeinden in Brandenburg mit 20.000 bis 29.999 Einwohnern sind Eisenhüttenstadt (9.051 Euro je Einwohner), Hennigsdorf (5.678 Euro je Einwohner) und Strausberg (5.157 Euro je Einwohner) am höchsten verschuldet. Am geringsten verschuldet sind Hohen Neuendorf (122 Euro je Einwohner), Wandlitz (534 Euro je Einwohner) und Blankenfelde-Mahlow (1.026 Euro je Einwohner). Hohen Neuendorf ist hierbei im Kern- sowie im Extrahaushalt komplett schuldenfrei und weist nur bei den sonstigen FEUs noch (Rest-)Schuldenbestände aus.

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 20.000 bis 29.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 15.000 bis 19.999 Einwohnern

Im Kreise der amtsfreien Gemeinden in der Einwohner-Größenklasse "15.000 bis 19.999 Einwohner" sind Lübbenau/Spreewald (5.860 Euro je Einwohner), Guben (5.746 Euro je Einwohner) und Forst (Lausitz) (5.613 Euro je Einwohner) die Gemeinden mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung. Ihre Pendants in dieser Größenklasse mit den geringsten Schuldenständen sind Hoppegarten (254 Euro je Einwohner), Panketal (297 Euro je Einwohner) und Neuenhagen bei Berlin (663 Euro je Einwohner). Sowohl Neuenhagen bei Berlin als auch Hoppegarten sind zugleich in Kern- und Extrahaushalten schuldenfrei.

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 15.000 bis 19.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 10.000 bis 14.999 Einwohnern

Unter den Gemeinden mit mindestens 10.000, aber unter 15.000 Einwohner weisen folgende Kommunen die höchsten Schuldenstände pro Kopf aus: Bad Belzig (7.070 Euro je Einwohner), Pritzwalk (3.329 Euro je Einwohner) und Erkner (2.938 Euro je Einwohner). Die Kommunen mit der geringsten Pro-Kopf-Verschuldung sind demgegenüber: Glienicke/Nordbahn (184 Euro je Einwohner), Schönefeld (266 Euro je Einwohner) und Petershagen/Eggersdorf (297 Euro je Einwohner).

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 10.000 bis 14.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 7.000 bis 9.999 Einwohnern

Die höchste Pro-Kopf-Verschuldung weisen in der Größenklasse "7.000 bis 9.999 Einwohner" die Gemeinden Wildau (7.912 Euro je Einwohner), Rheinsberg (7.427 Euro je Einwohner) und Großbeeren (4.172 Euro je Einwohner) aus. Dallgow-Döberitz (202 Euro je Einwohner), Birkenwerder (545 Euro je Einwohner) und Fehrbellin (842 Euro je Einwohner) liegen als die am niedrigsten verschuldeten Gemeinden dieser Größenklasse am anderen Ende des Schulden-Rankings. Unter ausschließlicher Berücksichtigung der Schulden der Kern- und Extrahaushalte ist Birkenwerder schuldenfrei.

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 7.000 bis 9.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 5.000 bis 6.999 Einwohnern

Unter den amtsfreien Gemeinden mit mindestens 5.000, aber nicht mehr als 6.999 Einwohnern sind Seelow (6.895 Euro je Einwohner), Ketzin/Havel (3.596 Euro je Einwohner) und Falkenberg/Elster (3.194 Euro je Einwohner) die Kommunen mit den höchsten Pro-Kopf-Schuldenständen. Die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung findet sich in Bestensee (375 Euro je Einwohner), Eichwalde (523 Euro je Einwohner) und Heidesee (650 Euro je Einwohner).

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 5.000 bis 6.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 4.000 bis 4.999 Einwohnern

In der Größenklasse "4.000 bis 4.999 Einwohner" sind nachfolgende Kommunen am höchsten verschuldet: Baruth/Mark (3.859 Euro je Einwohner), Nordwestuckermark (2.380 Euro je Einwohner) und Heiligengrabe (2.208 Euro je Einwohner). Die niedrigsten Schuldenstände haben Wiesenburg/Mark (770 Euro je Einwohner), Milower Land (828 Euro je Einwohner) und Rietz-Neuendorf (1.011 Euro je Einwohner). Als einzige amtsfreie Gemeinde in Brandenburg hat Wiesenburg/Mark keine Schulden in Auslagerungen (Extrahaushalte und sonstige FEUs). Die Schulden sind demgegenüber vollständig im Kernhaushalt verortet.

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit 4.000 bis 4.999 Einwohnern



Amtsfreie Städte und Gemeinden mit bis zu 3.999 Einwohnern

In der kleinsten Einwohner-Größenklasse (bis 3.999 Einwohner) sind die Gemeinden Seddiner See (3.701 Euro je Einwohner), Schönewalde (3.453 Euro je Einwohner) und Welzow (2.647 Euro je Einwohner) am höchsten verschuldet. Am niedrigsten verschuldet sind Niederer Fläming (632 Euro je Einwohner), Sonnewalde (761 Euro je Einwohner) und Friedland (796 Euro je Einwohner).

Schulden-Ranking Brandenburg: Amtsfreie Städte und Gemeinden mit bis zu 3.999 Einwohnern



Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zu den Kommunalfinanzen in Deutschland können Sie beispielsweise unter folgenden Links abrufen.

» Gesamte Verschuldung der Kommunen der Flächenländer in Deutschland
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Steuer-Datenbank der kreisfreien Städte in Deutschland
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Linksammlung zu kommunalen Haushaltsplänen (Doppik)
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de


Überblick - Kommunale Schulden-Rankings zum 31.12.2012 auf HaushaltsSteuerung.de:
» Schulden-Ranking der verwaltungsgemeinschaftsfreien, kreisangehörigen Klein- und
   Mittelstädte in Bayern (19.10.2014)

» Schulden-Ranking der 144 amtsfreien, kreisangehörigen Städte und Gemeinden in
   Brandenburg (11.9.2014)

» Schulden-Ranking der 421 kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Hessen (2.9.2014)
» Schulden-Ranking der 451 kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Sachsen (22.8.2014)
» Schulden-Ranking der 216 kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Sachsen-Anhalt
   (22.8.2014)

» Ranking zur Verschuldung der 374 kreisangehörigen Städte und Gemeinden in
   Nordrhein-Westfalen (8.8.2014)

» Schulden-Ranking der 52 kreisangehörigen Städte und Gemeinden im Saarland (5.8.2014)
» Schulden-Ranking der 103 kreisfreien Städte in Deutschland (3.8.2014)
» Schulden-Ranking der 295 Landkreise in Deutschland (3.8.2014)






©  Andreas Burth, Marc Gnädinger