Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Schuldenfreie Gemeinden 2010 in Baden-Württemberg

Schuldenfreie Gemeinden 2010 in Baden-Württemberg
3. Juli 2011  |  Autor: Marc Gnädinger



Das Statistische Landesamt von Baden-Württemberg wird seiner Vorreiterstellung in Bezug auf die Berichterstattung zu den schuldenfreien Gemeinden abermals gerecht. Wie bereits in den Vorjahren berichten die Statistiker zeitnah auf Basis statistischer Daten über die schuldenfreien Gemeinden des Landes in Gestalt einer ausführlichen Pressemeldung. Das ist die Grundlage für eine Kultur des Lernens vom Besten.

Als schuldenfrei werden diejenigen Gemeinden bezeichnet, die zum 31.12.2010 weder in ihrem Kernhaushalt noch bei etwaigen Eigenbetrieben Kredite, Kassenkredite oder Wertpapierschulden beim öffentlichen bzw. nicht-öffentlichen Bereich aufweisen. Nach dieser Abgrenzung sind 85 der 1.102 Gemeinden des Landes Ende 2010 schuldenfrei. Ein Vergleich mit den Vorjahresdaten ist indes nicht/nur eingeschränkt möglich, weil bei den Daten für das Jahr 2010 eine vom Jahr 2009 abweichende Abgrenzung des Schuldenbegriffs vorgenommenen wurde. So wurde z.B. der Schuldenbegriff um die Kassenkredite ergänzt. Daneben wurde die Zuordnung der Gläubiger geändert, was im Detail einem separaten Papier des Amtes (Infoblatt zur Neukonzeption der Schuldenstatistik) entnommen werden kann.

» 85 Gemeinden im Land waren Ende 2010 schuldenfrei, 68 Gemeinden mit mehr als 2.000
    Euro je Einwohner verschuldet, Pressemeldung Nr. 204/2011, Stuttgart (20. Juni 2011)

    Hrsg.: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

» Infoblatt zur Neukonzeption der Schuldenstatistik
    Hrsg.: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

» Schuldenfreie Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, Blog-Eintrag vom 17. Februar
    2011

    Autor: Marc Gnädinger

Die zwei einwohnerkräftigsten schuldenfreien Städte werden innerhalb der Pressemeldung namentlich benannt. Es handelt sich um Bietigheim-Bissingen (42.748 Einwohner zum 30. Juni 2010) und um die Stadt Engen (10.136 Einwohner zum 30. Juni 2010).

Bestandteil der Pressemeldung ist daneben eine Liste mit allen schuldenfreien Gemeinden des Landes. Neben Bietigheim-Bissingen und Engen finden sich dort zehn weitere schuldenfreie Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohnern. Es gibt demnach eine Reihe von schuldenfreien Kleinstädten. Bei den restlichen schuldenfreien Gemeinden handelt es sich um Landgemeinden oder Landstädte mit weniger als 5.000 Einwohnern.

Bemerkenswert ist, dass in der an die Pressemeldung angehängten Liste zu den schuldenfreien Gemeinden des Landes jeweils der Heimatlandkreis und die Einwohnerzahl der betreffenden Gemeinde genannt sind. Da sich Kommunen i.d.R. mit gleichartigen Kommunen vergleichen, erleichtert diese Vorgehensweise das Lernen vom Besten ungemein.

Neben der Liste zu den schuldenfreien Gemeinden findet sich eine Übersicht zur Verschuldung aller Gemeinden (auch getrennt nach Verschuldung in Kernhaushalt und Eigenbetrieben): Auf diese Weise kann festgestellt werden, wie hoch die Verschuldung der eigenen Heimatgemeinde ist. Darauf aufbauend kann geprüft werden, ob es vergleichbare Kommunen gibt, die schuldenfrei sind oder zumindest eine geringere Verschuldung aufweisen. Einschränkend ist an dieser Stelle allerdings darauf hinzuweisen, dass der Schuldenstand als isolierte Kennzahl keine hinlänglich präzise Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit einer Gemeinde erlaubt - dennoch handelt es sich um eine interessante Kennzahl: Wer keine Geldschulden hat, zahlt hierfür auch keine Zinsen (nebst etwaigen Personal- und Sachaufwendungen für das Schuldenmanagement) und hat es somit mit dem (doppischen) Haushaltsausgleich einfacher. Hier stellen Zinsen Aufwand im Ergebnishaushalt da und müssen folglich zur Erreichung des Haushaltsausgleiches durch Erträge gedeckt werden.

» Schulden der Gemeinden und deren Eigenbetriebe in Baden-Württemberg am 31.12.2010
    Hrsg.: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Daneben finden Sie auf HaushaltsSteuerung.de eine Liste mit online verfügbaren Haushaltssicherungskonzepten. In diesen finden sich teilweise clevere Konsolidierungsideen - ein Blick in einige dieser Konzepte, um daraus Anregungen zu erhalten, lohnt sich auch für Kommunalpolitiker, deren Kommune aktuell kein solches Konzept aufstellt.

» Haushaltssicherungskonzepte
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

Weitere Informationen zu schuldenfreien Kommunen in Deutschland finden Sie hier:

» Schuldenfreie Kommunen
    Autor: Marc Gnädinger

» Blog-Einträge zum Thema "Schuldenfreie Kommunen"
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

Ein Informationsangebot zum Stand sowie zur Entwicklung der (aggregierten) Kommunalverschuldung in Baden-Württemberg finden Sie hier:

» Kommunalverschuldung in Baden-Württemberg
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger