Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Schuldenfreie Kommunen in Schleswig-Holstein

Schuldenfreie Kommunen in Schleswig-Holstein
20. April 2011  |  Autor: Marc Gnädinger



In Schleswig-Holstein gibt es eine beachtliche Fallzahl schuldenfreier Gemeinden. Diese Kommunen können in Bezug auf ihre Schuldenfreiheit anderen als Vorbild dienen. Nach Angaben des Statistischen Amtes für Hamburg und Schleswig-Holstein sind 365 Gemeinden - beinahe jede dritte - Ende 2009 schuldenfrei. Bei diesen schuldenfreien Gemeinden handelt es sich überwiegend um kleinere Gemeinden.

» Schulden der öffentlichen Haushalte in Schleswig-Holstein Ende 2009, Meldung Nr.
    80/2010 vom 9. August 2010

    Hrsg.: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

In benannter Meldung werden im Gegensatz zur Berichterstattung zu den schuldenfreien Kommunen in einzelnen anderen Ländern, allerdings keine Angaben gemacht, um welche Kommunen es sich bei den schuldenfreien im Detail handelt. Die Nicht-Benennung der schuldenfreien Einheiten hat den Nachteil, dass sich die Informationen zu schuldenfreien Gemeinden, von denen andere lernen können, nur schwerlich über regionale Tageszeitungen und weitere Informationsintermediäre verbreiten können.

Gleichwohl können die Informationen zu einzelnen schuldenfreien Kommunen einem separaten Bericht entnommen werden. Hier wird spezifiziert, dass bei der Verschuldung und dementsprechend auch bei der Schuldenfreiheit auf die fundierten Kernhaushaltsschulden rekurriert wird, also auf die Kreditmarktschulden und die Schulden bei öffentlichen Haushalten. Weiterhin wird herausgearbeitet, dass neben den 365 schuldenfreien Gemeinden (von 1.116 Gemeinden) auch 18 Amtsverwaltungen (von 87 Amtsverwaltungen) als schuldenfrei eingestuft werden können.

» Öffentliche Schulden in Schleswig-Holstein am 31.12.2009, Statistische Berichte (L III 1
    -j09 S) vom 23. September 2010

    Hrsg.: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Positiv auffallend an der Liste schuldenfreier Kommunen in Schleswig-Holstein ist, dass neben dem Schuldenstand auch die jeweiligen Einwohnerzahlen zum 30. Juni 2009 abgerufen werden können. Da bei Kommunalfinanzkennzahlenvergleichen insb. Kommunen der gleichen Größenklasse miteinander verglichen werden sollten, sind diese Angaben hilfreich. Dass in der Mehrzahl kleinere Gemeinden des Landes schuldenfrei sind, muss in Schleswig-Holstein nicht verwundern, schließlich ist die Fallzahl kleiner Gemeinden in diesem Flächenland vergleichsweise hoch. Drei der Ende 2009 schuldenfreien Gemeinden haben indes mehr als 5.000 Einwohner und können im statistischen Sinne daher als Kleinstädte bezeichnet werden. Hier handelt es sich um Schönkirchen (6.200 Einwohner), die Stadt Bargteheide (15.000 Einwohner) und um Oststeinbek (8.300 Einwohner).

Die einwohnerstärkste schuldenfreie Stadt in Schleswig-Holstein ist demnach Ende 2009 Bargteheide. Nach eigenen Angaben bleibt die Stadt auch im Jahr 2011 schuldenfrei. In Medienberichten zur schuldenfreien Gemeinden des Landes ist die Stadt mittlerweile stetig präsent. Insofern ist die Schuldenfreiheit in gewisser Weise auch ein Markenzeichen, welches die Stadt auszeichnet und für eine überregionale Bekanntheit sorgt.

Bargteheide 2011: lebenswert und schuldenfrei!

Selbst das schleswig-holsteinische Finanzministerium ist auf die Schuldenfreiheit der Stadt aufmerksam geworden. In einer Medieninformation des Ministeriums Ende des Jahres 2010 heißt es wörtlich:
"Bargteheide sei ein Beispiel gebender Ort: Die einzige schuldenfreie Stadt liege im Flächenland mit der zweithöchsten Verschuldung. Das Land benötige jeden dritten Steuer-Euro, um die Zinsen für alte Schulden zu bezahlen und die Pensionsversprechen an Beamte einzulösen zu können, während die Stadt gleich in die Zukunft investieren könne."
(Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Medieninformation vom 12. November 2010: Finanzminister Rainer Wiegard vor Unternehmern: "Haushaltskonsolidierung ist Voraussetzung für unsere Zukunftsfähigkeit", http://www.schleswig-holstein.de/cae/servlet/contentblob/952304/publicationFile/101112_haushaltskonsolidierung.pdf)

Weitere online zugängliche Informationen zum Thema schuldenfreie Kommunen und zu schuldenfreien Kommunen in anderen Flächenländern finden Sie hier:

» Schuldenfreie Kommunen
    Autor: Marc Gnädinger

» Blog-Einträge zum Thema "Schuldenfreie Kommunen"
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Schulden in der kommunalen Doppik, Blog-Eintrag vom 20. März 2011
    Autor: Marc Gnädinger

Ein Informationsangebot zum Stand sowie zur Entwicklung der (aggregierten) Kommunalverschuldung in Schleswig-Holstein finden Sie hier:

» Kommunalverschuldung in Schleswig-Holstein
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger