Kontakt  |  Suche  |  Sitemap
Startseite von HaushaltsSteuerung.deHaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft
  » HS.de-Weblog
   » Aktuelle Blog-Einträge
   » Weblog-Archiv
   » Themen
   » Autoren
   » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Abmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Newsletter von HaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft

HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Schuldenfreie Städte und Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern

Schuldenfreie Städte und Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern
23. April 2011  |  Autor: Marc Gnädinger



In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Ende des Jahres 2009 mehrere Gemeinden, die zum Stichtag 31.12. als schuldenfrei qualifiziert werden können. Das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern hat eine entsprechende Liste veröffentlicht. Aus dieser lassen sich die Schuldenstände der Kommunen des Landes (neben absoluten Werten auch in Euro je Einwohner) auslesen. Da zu jeder Gemeinde auch der Einwohnerstand zum 30. Juni angegeben wird, erleichtert die Ansicht interkommunale Vergleiche von Kommunen der gleichen Größenklasse.

Als Kommunalschulden werden in besagter Liste die sog. fundierten Kernhaushaltsschulden ausgewiesen, also die Kreditmarktschulden und die Schulden bei öffentlichen Haushalten in den Kernhaushalten der jeweiligen Kommune. Schulden der Auslagerungen etc. werden nicht berücksichtigt. Einzelgemeindliche Daten finden sich auf S. 19 ff.

» Schulden der öffentlichen Haushalte Mecklenburg-Vorpommern, 31.12.2009, Statistische
    Berichte (L III j) vom 1.10.2010

    Hrsg.: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Bei den allermeisten in diesem Sinne Ende 2009 schuldenfreien Gemeinden, also denjenigen mit einem Schuldenstand von 0,00 Euro, handelt es sich um tendenziell eher kleinere Gemeinden. Lediglich drei komplett schuldenfreie Gemeinden haben einen Einwohnerstand von über 3.000 Einwohnern. Und von diesen drei vergleichsweise einwohnerkräftigeren Gemeinden hat wiederum lediglich die Reuterstadt Stavenhagen mehr als 5.000 Einwohner und kann damit als Kleinstadt bezeichnet werden.

Eine explizite Kommunikation zu schuldenfreien Kommunen des Landes, z.B. unter Einsatz von Pressemeldungen etc. wie das u.a. in Sachsen oder Baden-Württemberg üblich ist, gibt es in Mecklenburg-Vorpommern bis dato nicht. Dennoch wird zuweilen über die schuldenfreien Kommunen des Landes medial berichtet. Die wohl bekannteste schuldenfreie Stadt des Landes ist die bereits benannte Reuterstadt Stavenhagen (knapp 6.000 Einwohner).

Berichte zur Schuldenfreiheit der Stadt Stavenhagen in Mecklenburg-Vorpommern

Grundsätzlich sind Berichte zu schuldenfreien Kommunen immer dahingehend zu überprüfen, welche Schuldenarten berücksichtigt wurden - in oben genannter Veröffentlichung der Statistiker sind es auf einzelgemeindlicher Ebene lediglich die fundierten Kernhaushaltsschulden. Gleichzeitig sind Schuldenfreiheit und Generationengerechtigkeit nicht notwendigerweise zwei Seiten der gleichen Medaille. Gleichwohl bedingt die Nicht-Existenz von Geldschulden, dass auch keine Zinsaufwendungen anfallen, womit der Ausgleich des doppischen ordentlichen Ergebnisses erleichtert wird. Insofern sind ausführliche Berichte zu schuldenfreien Kommunen und dahingehende Kommunikationsstrategien der Länder begrüßenswert. Sie fördern das Einsetzen eines Lernen vom Besten. Schuldenfreie Kommunen, von denen andere u.U. lernen können, werden bekannt.

» Schuldenfreie Kommunen
    Autor: Marc Gnädinger

» Blog-Einträge zum Thema "Schuldenfreie Kommunen"
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

Ein Informationsangebot zum Stand sowie zur Entwicklung der (aggregierten) Kommunalverschuldung in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier:

» Kommunalverschuldung in Mecklenburg-Vorpommern
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de





© Andreas Burth, Marc Gnädinger   |   Impressum