Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Städte und Gemeinden mit den niedrigsten/höchsten Gewerbesteuer-Hebesätzen 2010

Städte und Gemeinden mit den niedrigsten/höchsten Gewerbesteuer-Hebesätzen 2010
15. Juli 2011  |  Autor: Marc Gnädinger



Die Realsteuerhebesätze der einzelnen Städte und Gemeinden werden regelmäßig statistisch erfasst und publiziert. In der neuesten von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder herausgegebenen Ausgabe vom Juli 2011 stehen die Hebesätze für das Jahr 2010 zum Abruf bereit. Die Realsteuerhebesätze werden von den entsprechenden Städten und Gemeinden (weitgehend) autonom bestimmt und können daher voneinander abweichen. Allerdings gibt es bei der Gewerbesteuer nach § 16 Abs. 4 Gewerbesteuergesetz (GewStG) einen Mindesthebesatz von 200 Prozent. Von einer vollkommenen Autonomie kann daher nicht gesprochen werden.

» Hebesätze der Realsteuern 2010
    Hrsg.: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

» Gewerbesteuergesetz

In nahezu allen Flächenländern sind es tendenziell größere Städte und Gemeinden mit hohen Hebesätzen bei der Gewerbesteuer im Jahr 2010 (siehe Abbildung). Gleichwohl ist dieser Zusammenhang nicht deterministisch. Den höchsten Gewerbesteuerhebesatz aller Gemeinden der Flächenländer weist die rheinland-pfälzische Gemeinde Dierfeld aus, die zum 30. Juni 2010 gerade einmal acht Einwohner hat. In Dierfeld liegt der Gewerbesteuerhebesatz des Jahres 2010 bei 900 Prozent. In Schleswig-Holstein hat die Gemeinde mit dem höchsten Hebesatz innerhalb des Landes ebenfalls lediglich 46 Einwohner. Hier handelt es sich um Christinenthal mit einem Hebesatz von 450 Prozent.

Extremwerte bei den Hebesätzen der Gewerbesteuer in den Städten und Gemeinden der Flächenländer im Jahr 2010 (Einwohnerzahlen zum 30.06.2010)

Auf der anderen Seite gibt es in fünf der 13 Flächenländer eine oder mehrere Gemeinden mit einem Hebesatz von 200 Prozent.

Weitere Informationen zu den Realsteuerhebesätzen der kreisfreien Städte in Deutschland und deren Entwicklung im Zeitverlauf finden sich in der Steuer-Datenbank von HaushaltsSteuerung.de.





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger