Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Lexikon
  » Fachbegriffe von A bis Z
  » Suchen nach Definitionen
  » Mithelfen
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Lexikon » B » Bürgerorientierung

Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bürgerorientierung

Unter dem Begriff der Bürgerorientierung versteht man ein Kernelement des Neuen Steuerungsmodell (NSM). Die Bürgerorientierung bezeichnet eine Rationalität des Verwaltungshandelns, bei der die öffentliche Leistungserstellung darauf ausgerichtet ist, die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger zu befriedigen. Ziel ist es, die Zufriedenheit der Bürger mit der öffentlichen Leistungserstellung zu steigern.

Zu beachten ist im Kontext der Bürgerorientierung, dass die individuellen Bürgerinteressen und das Gemeinwohlinteresse nicht notwendigerweise übereinstimmen müssen. In der Folge kann es zu Zielkonflikten zwischen Individual- und Kollektivinteressen kommen.

Statt des Begriffs der Bürgerorientierung wird manchmal auch der Begriff der Kundenorientierung verwendet.

©  Andreas Burth, Marc Gnädinger