Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Aktuelle Blog-Einträge

Weblog: Aktuelle Blog-Einträge


Der Blog von HaushaltsSteuerung.de informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich der öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft. Der Blog ist auch als RSS-Feed verfügbar.




30. Juni 2016
Die Kommunen mit freiwilliger Schuldenbremsen-Satzung im Vergleich

Autor: Andreas Burth

Eine der interessantesten aktuellen Entwicklungen im Bereich der Kommunalfinanzen sind die freiwilligen Schuldenbremsen-Satzungen (z.B. Nachhaltigkeitssatzungen). Es handelt sich dabei um Satzungen, die finanzpolitische Regelungen enthalten, welche strenger sind als die des Kommunalhaushaltsrechts (im Sinne einer freiwilligen Selbstverpflichtung im ... weiter


22. Juni 2016
197 Kommunen in Baden-Württemberg nutzen im Haushaltsjahr 2016 die Doppik

Autor: Andreas Burth

Im Jahr 2016 gibt es noch vier Flächenländer, in denen Kommunen die Kameralistik nutzen können: Baden-Württemberg, Bayern, Schleswig-Holstein und Thüringen. Die Länder Bayern, Schleswig-Holstein und Thüringen eröffnen ihren Kommunen ein Wahlrecht zwischen der Beibehaltung der Kameralistik und dem Umstieg auf die Doppik. Das Land Baden-Württemberg schreibt ... weiter


22. Juni 2016
Staatsschulden je Erwerbstätigen in den EU-Staaten im Jahr 2015

Autor: Andreas Burth

Jüngst sind auf HaushaltsSteuerung.de zwei Blog-Einträge eingestellt worden, die mit der Kenngröße "Schulden je Erwerbstätigen" einen eher selten genutzten Blickwinkel auf die öffentliche Verschuldung gewählt haben. Im Fokus stehen in diesen Beiträgen die kommunale Ebene und die Landesebene in Deutschland (siehe untenstehende Links). Interessant ... weiter


20. Juni 2016
Kommunalschulden je Erwerbstätigen im Jahr 2014

Autor: Andreas Burth

Ländervergleiche zur Höhe der kommunalen Schulden rechnen den absoluten Schuldenwert zumeist in "Euro je Einwohner" um. Eine Alternative ist die Bestimmung des Schulden-Einnahmen-Verhältnisses. Ferner können Schulden für Vergleichszwecke in Prozent des nominalen Bruttoinlandsprodukts ausgedrückt werden (sog. Schuldenquote). Beispiele für solche ... weiter


20. Juni 2016
Landesschulden je Erwerbstätigen im Jahr 2014

Autor: Andreas Burth

Die Schulden der 16 Bundesländer sind auf HaushaltsSteuerung.de bereits aus mehreren Blickwinkeln untersucht worden. Der "Klassiker" ist dabei der Pro-Kopf-Vergleich (im Sinne von "je Einwohner"). Darüber hinaus ist die Landesverschuldung auf Grundlage des Schulden-Einnahmen-Verhältnisses und der Schuldenquote (d.h. Schulden in Prozent des ... weiter


15. Juni 2016
Schuldenquoten der deutschen Kommunen im Ländervergleich

Autor: Andreas Burth

Im Weblog von HaushaltsSteuerung.de sind jüngst die kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen hinsichtlich ihrer Schuldenquote verglichen worden. Ebenso ist ein Blick auf die Landesebene geworfen worden. Interessant wäre indes auch ein Ländervergleich zur Schuldenquote der Kommunen der Flächenländer. Der vorliegende Beitrag zielt darauf ab, eine solche ... weiter


14. Juni 2016
Schuldenquoten der 16 Länder in Deutschland im Vergleich

Autor: Andreas Burth

Ein gewichtiger Teil der deutschen Staatsverschuldung entfällt auf die 16 Bundesländer. Standardmäßig werden die Länder auf Basis ihrer Pro-Kopf-Verschuldung miteinander verglichen. Alternative Kenngrößen sind die Schulden in Prozent der Einnahmen sowie die Schulden in Prozent des nominalen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Letztere Kennzahl wird auch als ... weiter


13. Juni 2016
Schuldenquoten der kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen

Autor: Andreas Burth

Auf HaushaltsSteuerung.de werden regelmäßig interkommunale Vergleiche zur Höhe der kommunalen Schulden durchgeführt. Zumeist wird dabei ein Pro-Kopf-Vergleich vorgenommen. In einzelnen Beiträgen ist auch das Schulden-Einnahmen-Verhältnis berechnet worden. Eine weitere denkbare Kenngröße ist die Schuldenquote als der Quotient aus den Schulden und dem ... weiter


11. Juni 2016
Kommunale Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen im Ländervergleich

Autor: Andreas Burth

Wichtige laufende Einnahmequellen der deutschen Kommunen sind z.B. die Steuern und die Zuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich. Daneben haben die Kommunen aber auch die Möglichkeit, außerordentliche Einnahmen zu generieren. Ein Beispiel sind die Einnahmen aus der Veräußerung von Vermögen. Umgangssprachlich ist häufig von "Verkauf des ... weiter


9. Juni 2016
Fälligkeitsstruktur und variabel verzinster Anteil der deutschen Staatsschulden

Autor: Andreas Burth

Das allgemeine Zinsniveau ist derzeit sehr niedrig. Entsprechend gering fallen aktuell die Zinsausgaben der öffentlichen Haushalte aus. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die Zinsen früher und später wieder ansteigen. Eine interessante Frage ist vor diesem Hintergrund, wie schnell sich Zinsänderungen in den Zinsausgaben niederschlagen ... weiter


7. Juni 2016
Rechnerische Durchschnittszinssätze der Schulden von Bund, Ländern und Kommunen in Deutschland

Autor: Andreas Burth

Das Zinsniveau ist aktuell ausgesprochen niedrig. Hiervon profitiert auch der deutsche Staat, der für neue Schulden derzeit nur noch geringe Zinssätze zu zahlen hat. Im Schuldenportfolio des Staates finden sich sowohl ältere Schulden (z.B. vor zehn Jahren aufgenommener Kredit) als auch jüngere Schulden (z.B. regelmäßig umgeschuldete Kassenkredite). Die Zinssätze älterer ... weiter


5. Juni 2016
Grundlagen der deutschen Staatsfinanzen

Autor: Andreas Burth

Der deutsche Staat setzt sich aus Bund, Ländern, Kommunen und gesetzlicher Sozialversicherung zusammen. Unter Berücksichtigung der Kern- und Extrahaushalte nimmt der Staat pro Jahr aktuell rund 1,3 Billionen Euro ein. Etwa die gleiche Summe gibt er auch wieder aus. Die Staatsausgaben machen dabei rund 44 Prozent des deutschen Bruttoinlandsprodukts aus (sog. ... weiter



» ältere Blog-Einträge

©  Andreas Burth, Marc Gnädinger