Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Lexikon
  » Fachbegriffe von A bis Z
  » Suchen nach Definitionen
  » Mithelfen
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Lexikon » B » Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) umfasst den Wert aller innerhalb eines Wirtschaftsgebietes während einer bestimmten Periode (z.B. ein Jahr, ein Quartal) produzierten Waren und Dienstleistungen. Es entspricht der Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche zuzüglich der Gütersteuern und abzüglich der Gütersubventionen. Die Bruttowertschöpfung, die zu Herstellungspreisen bewertet wird, ergibt sich für jeden Wirtschaftsbereich aus dem Bruttoproduktionswert zu Herstellungspreisen abzüglich der Vorleistungen zu Anschaffungspreisen. Die Waren und Dienstleistungen können in jeweiligen Preisen (d.h. in Preisen des jeweiligen Berichtsjahres) oder preisbereinigt (d.h. frei von Preiseinflüssen) dargestellt werden. Die Preisbereinigung erfolgt auf der Grundlage einer jährlich wechselnden Preisbasis (Vorjahrespreisbasis).

Siehe hierzu auch:
- Blog-Einträge zum Thema "Bruttoinlandsprodukt"
- Steuer-Datenbank der kreisfreien Städte in Deutschland (inkl. BIP-Daten)
- Linksammlung zu Statistiken der Statischen Ämter (u.a. zum BIP)


©  Andreas Burth, Marc Gnädinger