Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Konsolidierungscheck der Bundesländer

Konsolidierungscheck der Bundesländer
24. April 2014  |  Autor: Marc Gnädinger



Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hat die Bundesländer einem Konsolidierungscheck unterworfen. Bis spätestens 2020 müssen alle Bundesländer strukturell ausgeglichene Haushalte vorlegen. Lediglich vier Länder haben das schon in 2012 geschafft: Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen. Sie haben das Jahr mit einem strukturellen Überschuss abgeschlossen und häufen damit - bei einer konjunkturell bereinigten Betrachtung - keine neuen Geldschulden mehr an, sondern können im Gegenteil damit beginnen, Rücklagen aufzubauen und die bestehenden Schulden abzubauen.

In einigen anderen Ländern sind allerdings nach dem Institut der deutschen Wirtschaft zusätzliche Einschnitte unumgänglich, um die bestehenden Defizite abzubauen. In den Finanzplänen mehrerer Länder lasse sich zwar nach dem Institut der deutschen Wirtschaft erkennen, dass die Bundesländer den Defizitabbau als Ziel definieren, aber dass keineswegs überall klar ist, wie dieses Ziel erreicht werden kann.

» Konsolidierungscheck 2013 - Strukturelle Defizite in den Bundesländern - Studie für die
    Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

    Autoren: Ralph Brügelmann, Thilo Schaefer





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger