Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Steuersätze der Hundesteuer in den Städten ab 50.000 Einwohnern

Steuersätze der Hundesteuer in den Städten ab 50.000 Einwohnern
16. Oktober 2016  |  Autor: Andreas Burth



Die Hundesteuer ist eine Steuer, die von sehr vielen Städten und Gemeinden in Deutschland erhoben wird. So besteuern z.B. ausnahmslos alle Städte mit mindestens 50.000 Einwohnern das Halten von Hunden. Hinsichtlich ihres Aufkommens zählt die Hundesteuer gleichwohl zu den weniger bedeutsamen Gemeindesteuern. In ihrer Summe verzeichneten die Städte und Gemeinden im Jahr 2015 ein Hundesteueraufkommen von 322,03 Mio. Euro. Hiervon entfallen 305,44 Mio. Euro auf die Städte und Gemeinden der 13 Flächenländer und 16,59 Mio. Euro auf die vier Städte der drei Stadtstaaten.

» Aufkommen der Hundesteuer im Zeit- und Ländervergleich, Blog-Eintrag vom 3. Mai 2016
    Autor: Andreas Burth

Die Hundesteuer kann einen - wenn auch vergleichsweise kleinen - Beitrag zur Konsolidierung der kommunalen Haushalte leisten. Neben der Einnahmegenerierung dient die Hundesteuer im Sinne einer Lenkungssteuer ferner dazu, das Verhalten der Bürger zu beeinflussen (z.B. weniger Kampfhunde durch höhere Steuersätze für die betreffenden Hunderassen).

Auch wenn die Hundesteuer nicht zu den aufkommensstärksten Steuern zählt, so ist sie u.a. aufgrund ihrer sehr weit verbreiteten Erhebung dennoch relevant für viele kommunale Entscheidungsträger. Wichtig ist für diese Entscheidungsträger u.a. die Frage, wie hoch die eigenen Steuersätze im Vergleich zu den Steuersätzen anderer Städte ausfallen. Diese Frage für die größeren Städte zu beantworten, ist Ziel des vorliegenden Beitrags. Aufgeführt werden für alle 187 Städte ab 50.000 Einwohnern die Steuersätze für den ersten, zweiten und dritten Hund (analog für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde). Zudem ist zu jeder Stadt die Rechtsquelle (i.d.R. die Hundesteuersatzung) verlinkt. Den Satzungen können über die Steuersätze hinaus weitere Informationen entnommen werden.

Überblick:
- Allgemeine Anmerkungen
- Höchste, niedrigste und durchschnittliche Hundesteuersätze
- Hundesteuersätze der Städte ab 500.000 Einwohnern
- Hundesteuersätze der Städte mit 200.000 bis 499.999 Einwohnern
- Hundesteuersätze der Städte mit 100.000 bis 199.999 Einwohnern
- Hundesteuersätze der Städte mit 50.000 bis 99.999 Einwohnern



Allgemeine Anmerkungen

Datenquelle der Einwohnerzahlen zum 31.12.2015 (auf Basis des Zensus 2011) ist die Statistik des Statistischen Bundesamtes mit dem Titel "Alle politisch selbständigen Gemeinden mit ausgewählten Merkmalen am 31.12.2015" (Abruf am 14.10.2016). Die Steuersätze der Hundesteuer sind in den Flächenländern i.d.R. den Hundesteuersatzungen der Städte entnommen worden. In Einzelfällen wird von der Hundesteuersatzung bezüglich der Steuersätze direkt auf die Haushaltssatzung verwiesen (z.B. Kaiserslautern, Neuwied). Bei diesen Städten ist entsprechend die aktuellste Haushaltssatzung herangezogen worden. Im Falle der Städte Berlin, Bremen und Hamburg ist das jeweilige Hundesteuergesetz und im Falle der Stadt Bremerhaven das Hundesteuerortsgesetz die Informationsquelle. Der Abruf der Steuersätze erfolgte am 14.10.2016 und 15.10.2016. Die verwendeten (Orts-)Rechtsquellen sind in den Tabellen jeweils in der rechten Spalte verlinkt.

In Analysen auf HaushaltsSteuerung.de wird häufig eine strikte Trennung nach Kommunaltypen vorgenommen. Im Falle der insgesamt 187 Städte ab 50.000 Einwohnern sind drei Kommunaltypen einschlägig (Fallzahlen in Klammern):
  • Kreisfreie Städte der Stadtstaaten (4)
  • Kreisfreie Städte der Flächenländer (88)
  • Kreis-/regionsangehörige Städte der Flächenländer (95)
Im vorliegenden Beitrag wird auf die Kommunaltyp-Unterscheidung verzichtet, da sie hinsichtlich der Frage nach der Höhe der Steuersätze der Hundesteuer weniger relevant sein dürfte. Um nicht mit einer eventuell zu großen Tabelle arbeiten zu müssen, wird gleichwohl eine Gruppierung in vier Einwohnergrößenklassen vorgenommen.

Einige Hundesteuersatzungen enthalten Regelungen, die vorsehen, dass bestimmte Steuersätze ab einem in der Satzung genannten Datum gelten. In den hier bereitgestellten Tabellen aufgeführt ist i.d.R. der zum Zeitpunkt des Abrufs geltende Steuersatz. Eine Ausnahme ist die Stadt Gladbeck, bei der der ab dem 1.1.2017 geltende Steuersatz aufgeführt ist.

Im Regelfall lauten die Steuersätze der hier untersuchten Städte auf volle Euro. Es gibt jedoch auch einzelne Ausnahmen. Beispiele sind die Städte Arnsberg, Emden, Gera, Krefeld, Marl, Nordhorn, Rheine und Solingen. Nicht ganzzahlige Steuersätze (z.B. 111,32 Euro für den ersten Hund in Krefeld) sind in den Tabellen auf volle Euro gerundet worden. Die Eurowerte in diesem Beitrag beziehen sich stets auf ein Jahr.

Ein in ähnlicher Weise auch in zahlreichen anderen Städten (v.a. in Nordrhein-Westfalen) anzutreffendes Regelungsmuster ist das der Stadt Leverkusen:
  • Nur ein Hund wird gehalten: 132 Euro
  • Zwei oder mehr Hunde werden gehalten: 264 Euro je Hund
Die oben beispielhaft dargestellt Regelung von Leverkusen führt dazu, dass der erste Hund 132 Euro kostet. Der zweite Hund kostet faktisch indes mehr als die in der Satzung angegebenen 264 Euro, denn die Anschaffung des zweiten Hundes führt dazu, dass sich auch der erste Hund verteuert (von 132 Euro auf 264 Euro). Da die Verteuerung des ersten Hundes jedoch durch die Anschaffung des zweiten Hundes verursacht wird, ist die Verteuerung des ersten Hundes nicht dem ersten, sondern vielmehr dem zweiten Hund zuzurechnen. Aus obiger Regelung ergibt sich damit, dass der zweite Hund nicht 264 Euro, sondern 396 Euro kostet. Der dritte Hund unterliegt im Falle Leverkusens wiederum einem Steuersatz von 264 Euro, da der dritte Hund keine höheren Steuersätze für den ersten und zweiten Hund zur Folge hat.

Viele Städte, die nicht in Nordrhein-Westfalen liegen, nutzen das oben beschriebene Regelungsmuster nicht. Sie benennen vielmehr direkt die Steuersätze für den ersten, den zweiten und weitere Hunde. Ein Beispiel ist die Stadt Braunschweig:
  • Erster Hund: 120 Euro
  • Zweiter Hund: 144 Euro
  • Jeder weitere Hund: 180 Euro
Die Städte können für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde erhöhte Steuersätze beschließen. Auf solche erhöhten Steuersätze verzichten 70 der 187 Städte (37,4 Prozent).



Höchste, niedrigste und durchschnittliche Hundesteuersätze

Nachstehende Tabelle enthält für die Gesamtheit der Städte ab 50.000 Einwohnern sowie für die einzelnen Einwohnergrößenklassen den niedrigsten Steuersatz (Minimum), den Median-Steuersatz und den höchsten Steuersatz (Maximum). Aus Platzgründen ist in den Tabellen jedoch nicht aufgeführt, um welche Stadt es sich bei den Minimal- und Maximalwerten handelt. Für diese Information sei auch auf die weiter unten folgenden Tabellen der einzelnen Einwohnergrößenklassen verwiesen.

Bei den erhöhten Steuersätzen für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde sind in nachstehender Tabelle zwecks Bestimmung von Minimum, Median und Maximum jeweils nur diejenigen 117 Städte einbezogen worden, die einen solchen erhöhten Steuersatz festgesetzt haben.

Die niedrigsten Steuersätze für "normale" Hunde hat die bayerische Stadt Passau mit jeweils 30 Euro für den ersten, zweiten und dritten Hund. Bei den erhöhten Steuersätzen für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde hat die hessische Stadt Marburg die niedrigsten Steuersätze (120 Euro für den ersten, 132 Euro für den zweiten und 144 Euro für den dritten gefährlichen Hund bzw. Kampfhund) - dies gilt zumindest sofern diejenigen 70 Städte ausgeblendet werden, die keine erhöhten Steuersätze für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde festgesetzt haben.

Die höchsten Steuersätze für "normale" Hunde haben Mainz (186 Euro für den ersten Hund), Wuppertal (416 Euro für den zweiten Hund) und Bonn (372 Euro für den dritten Hund). Bei den Steuersätzen für gefährliche Hunde bzw. Kampfhunde bilden Nürnberg (1.056 Euro für den ersten gefährlichen Hund bzw. Kampfhund), Bonn und Ludwigsburg (jeweils 1.440 Euro für den zweiten gefährlichen Hund bzw. Kampfhund) sowie Aachen und Mönchengladbach (jeweils 1.536 Euro für den dritten gefährlichen Hund bzw. Kampfhund) die oberen Extremwerte.

HÖCHSTE, NIEDRIGSTE UND DURCHSCHNITTLICHE HUNDESTEUERHEBESÄTZE
Einwohnergrößenklasse Extremwerte
und Median
Steuersatz in Euro pro Jahr
"Normale" Hunde Gefährliche Hunde
bzw. Kampfhunde
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Alle Städte ab 50.000
Einwohnern
Minimum 30 30 30 120 132 144
Median 100 144 172 612 660 672
Maximum 186 416 372 1.056 1.440 1.536
  davon:
  Städte ab 500.000
  Einwohnern
Minimum 90 90 90 468 468 468
Median 114 180 180 612 800 800
Maximum 156 276 324 1.056 1.200 1.056
  davon:
  Städte mit 200.000 bis
  499.999 Einwohnern
Minimum 84 120 120 468 468 468
Median 120 170 192 684 735 735
Maximum 186 416 372 1.000 1.440 1.536
  davon:
  Städte mit 100.000 bis
  199.999 Einwohnern
Minimum 65 80 80 300 300 300
Median 108 144 180 648 660 660
Maximum 180 396 310 850 1.032 1.110
  davon:
  Städte mit 50.000 bis
  99.999 Einwohnern
Minimum 30 30 30 120 132 144
Median 91 132 162 600 624 672
Maximum 144 282 360 900 1.440 1.440




Hundesteuersätze der Städte ab 500.000 Einwohnern

STÄDTE AB 500.000 EINWOHNERN
Stadt Land Einwohner
zum
31.12.2015
(Zensus
2011)
Steuersatz in Euro pro Jahr Link zur
Rechts-
quelle
"Normale" Hunde Gefährliche Hunde
bzw. Kampfhunde
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
BerlinBE3.520.031120180180kein erhöhter Steuersatz» Link
BremenHB557.464150150150kein erhöhter Steuersatz» Link
DortmundNW586.181156252276468468468» Link
DresdenSN543.825108144144kein erhöhter Steuersatz» Link
DüsseldorfNW612.178962042406001.200900» Link
EssenNW582.624156276324852852852» Link
Frankfurt am MainHE732.68890180180900900900» Link
HamburgHH1.787.408909090600600600» Link
HannoverNI532.163132240240600600600» Link
KölnNW1.060.582156156156kein erhöhter Steuersatz» Link
LeipzigSN560.47296192192kein erhöhter Steuersatz» Link
MünchenBY1.450.381100100100800800800» Link
NürnbergBY509.9751321321321.0561.0561.056» Link
StuttgartBW623.738108216216612612612» Link




Hundesteuersätze der Städte mit 200.000 bis 499.999 Einwohnern

STÄDTE MIT 200.000 BIS 499.999 EINWOHNERN
Stadt Land Einwohner
zum
31.12.2015
(Zensus
2011)
Steuersatz in Euro pro Jahr Link zur
Rechts-
quelle
"Normale" Hunde Gefährliche Hunde
bzw. Kampfhunde
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
AachenNW245.8851201681807201.2001.536» Link
AugsburgBY286.37484120120840840840» Link
BielefeldNW333.090120144168kein erhöhter Steuersatz» Link
BochumNW364.742156204252kein erhöhter Steuersatz» Link
BonnNW318.8091602603728401.4401.140» Link
BraunschweigNI251.364120144180600756756» Link
ChemnitzSN248.645100170225750750750» Link
DuisburgNW491.231132204240kein erhöhter Steuersatz» Link
ErfurtTH210.118108132156564564564» Link
Freiburg im BreisgauBW226.393102204204kein erhöhter Steuersatz» Link
GelsenkirchenNW260.368129165210627627627» Link
Halle (Saale)ST236.99190180180720720720» Link
KarlsruheBW307.755120120120kein erhöhter Steuersatz» Link
KielSH246.306126177213618618618» Link
KrefeldNW225.1441111481848001.000900» Link
LübeckSH216.253144144144618618618» Link
MagdeburgST235.72396144192500500500» Link
MainzRP209.779186216216600600600» Link
MannheimBW305.780108216216648648648» Link
MönchengladbachNW259.9961381932907201.2001.536» Link
MünsterNW310.039120144168750750750» Link
OberhausenNW210.934156276324kein erhöhter Steuersatz» Link
RostockMV206.011108144168468468468» Link
WiesbadenHE276.218180180180kein erhöhter Steuersatz» Link
WuppertalNW350.0461604162881.0001.0001.000» Link




Hundesteuersätze der Städte mit 100.000 bis 199.999 Einwohnern

STÄDTE MIT 100.000 BIS 199.999 EINWOHNERN
Stadt Land Einwohner
zum
31.12.2015
(Zensus
2011)
Steuersatz in Euro pro Jahr Link zur
Rechts-
quelle
"Normale" Hunde Gefährliche Hunde
bzw. Kampfhunde
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Bergisch GladbachNW111.3661001281566721.008840» Link
BottropNW117.143120168252kein erhöhter Steuersatz» Link
BremerhavenHB114.025909090kein erhöhter Steuersatz» Link
DarmstadtHE155.35396126156600600600» Link
ErlangenBY108.33696132132kein erhöhter Steuersatz» Link
FürthBY124.171132132132660660660» Link
GöttingenNI118.914120216216672672672» Link
HagenNW189.044180240300kein erhöhter Steuersatz» Link
HammNW179.397901581846961.032864» Link
HeidelbergBW156.267108216216kein erhöhter Steuersatz» Link
HeilbronnBW122.567110240240300300300» Link
HerneNW155.851144216234kein erhöhter Steuersatz» Link
HildesheimNI101.667126186186kein erhöhter Steuersatz» Link
IngolstadtBY132.438658484677677677» Link
JenaTH109.5278496120600600600» Link
KasselHE197.98490120150kein erhöhter Steuersatz» Link
KoblenzRP112.586108144192kein erhöhter Steuersatz» Link
LeverkusenNW163.487132396264kein erhöhter Steuersatz» Link
Ludwigshafen am RheinRP164.718105132132612612612» Link
MoersNW104.529110143176kein erhöhter Steuersatz» Link
Mülheim an der RuhrNW169.278160280310850850850» Link
NeussNW155.414791091366408841.110» Link
Offenbach am MainHE123.73490180180kein erhöhter Steuersatz» Link 1
» Link 2
Oldenburg (Oldenburg)NI163.830108132168kein erhöhter Steuersatz» Link
OsnabrückNI162.403108162198720720720» Link
PaderbornNW148.12672108144600600600» Link
PforzheimBW122.247108216216600600600» Link
PotsdamBB167.745108144192648648648» Link
RecklinghausenNW114.330108140172kein erhöhter Steuersatz» Link
RegensburgBY145.46580120120480640640» Link
RemscheidNW109.499132198264660660660» Link
ReutlingenBW114.310108216216528528528» Link
SaarbrückenSL178.151120168168kein erhöhter Steuersatz» Link
SalzgitterNI101.079100140180kein erhöhter Steuersatz» Link
SiegenNW102.355108132156kein erhöhter Steuersatz» Link
SolingenNW158.726151197228720720720» Link
TrierRP114.914110155200kein erhöhter Steuersatz» Link
UlmBW122.636108216216kein erhöhter Steuersatz» Link
WolfsburgNI124.04596144168kein erhöhter Steuersatz» Link
WürzburgBY124.873808080kein erhöhter Steuersatz» Link




Hundesteuersätze der Städte mit 50.000 bis 99.999 Einwohnern

STÄDTE MIT 50.000 BIS 99.999 EINWOHNERN
Stadt Land Einwohner
zum
31.12.2015
(Zensus
2011)
Steuersatz in Euro pro Jahr Link zur
Rechts-
quelle
"Normale" Hunde Gefährliche Hunde
bzw. Kampfhunde
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
Erster
Hund
Zweiter
Hund
Dritter
Hund
AalenBW67.34487174174420564564» Link
AhlenNW52.28778138162624624624» Link
ArnsbergNW73.78484122142645968806» Link
AschaffenburgBY68.986404040kein erhöhter Steuersatz» Link
Bad Homburg vor der HöheHE53.244576565kein erhöhter Steuersatz» Link
Bad SalzuflenNW53.3416892116648972810» Link
Baden-BadenBW54.160110220220600600600» Link
BambergBY73.33172102132612612612» Link
BayreuthBY72.148505050600600600» Link
BergheimNW60.390120192300kein erhöhter Steuersatz» Link
BocholtNW71.44384132162kein erhöhter Steuersatz» Link
Brandenburg an der HavelBB71.5747296156kein erhöhter Steuersatz» Link
Castrop-RauxelNW74.22096120144kein erhöhter Steuersatz» Link
CelleNI69.74878120156600600600» Link
CottbusBB99.68772108108270270270» Link
DelmenhorstNI76.323108156180432624720» Link
Dessau-RoßlauST82.91990180192700700700» Link
DetmoldNW74.81776100124540810675» Link
DinslakenNW67.452120144168636636636» Link
DormagenNW64.06496126147kein erhöhter Steuersatz» Link
DorstenNW75.431108132156432528624» Link
DürenNW90.2448410896400400400» Link
EmdenNI50.69480117129615615615» Link
EschweilerNW55.90986124159614920767» Link
Esslingen am NeckarBW91.271120240240kein erhöhter Steuersatz» Link
EuskirchenNW56.769781501686301.3741.002» Link
FlensburgSH85.942132180210600600600» Link
Frankfurt (Oder)BB58.0927284102500500500» Link
FrechenNW51.9997599132552696912» Link
FriedrichshafenBW59.10892184184kein erhöhter Steuersatz» Link
FuldaHE67.25360108144400400400» Link
GarbsenNI60.590961441926128161.020» Link
GeraTH96.01196125154672672672» Link
GießenHE84.45584120150kein erhöhter Steuersatz» Link
GladbeckNW75.455132168186kein erhöhter Steuersatz» Link
GöppingenBW56.781108216216780780780» Link
GörlitzSN55.25572108144540540540» Link
GoslarNI50.782108156174846846846» Link
GreifswaldMV57.28672114156kein erhöhter Steuersatz» Link
GrevenbroichNW63.051102140178400400400» Link
GummersbachNW50.41296132186kein erhöhter Steuersatz» Link
GüterslohNW97.58670110150540740940» Link
HamelnNI56.529108156192738738738» Link
HanauHE92.64380150200500500500» Link
HattingenNW54.834120200280400400400» Link
HerfordNW66.52180110140kein erhöhter Steuersatz» Link
HertenNW61.163108144180540810675» Link
HildenNW55.1851081561688641.2481.056» Link
HürthNW59.49676100127540738933» Link
IbbenbürenNW50.9357296120kein erhöhter Steuersatz» Link
IserlohnNW93.53790126162kein erhöhter Steuersatz» Link
KaiserslauternRP98.520102150198kein erhöhter Steuersatz» Link 1
» Link 2
Kempten (Allgäu)BY66.947507575kein erhöhter Steuersatz» Link
KerpenNW65.477100160220kein erhöhter Steuersatz» Link
KonstanzBW82.85996192192kein erhöhter Steuersatz» Link
LandshutBY69.2116090120700700700» Link
Langenfeld (Rheinland)NW58.03390126162900900900» Link
LangenhagenNI53.32390120160614614614» Link
Lingen (Ems)NI53.2846080100613613613» Link
LippstadtNW67.233841201565461.254900» Link
LüdenscheidNW73.354120240360864864864» Link
LudwigsburgBW92.9731202402407201.4401.440» Link
LüneburgNI74.07296144192680680680» Link
LünenNW85.867108132156324396468» Link
MarburgHE73.836606672120132144» Link
MarlNW83.926110140172kein erhöhter Steuersatz» Link
MeerbuschNW54.892961542006001.200900» Link
Menden (Sauerland)NW53.485841081325521.080816» Link
MindenNW81.598901262166008001.000» Link
NeubrandenburgMV63.60296150200600600600» Link
NeumünsterSH79.197120138165kein erhöhter Steuersatz» Link
Neustadt an der WeinstraßeRP52.99984128168kein erhöhter Steuersatz» Link
Neu-UlmBY57.23766132132kein erhöhter Steuersatz» Link
NeuwiedRP64.340969696kein erhöhter Steuersatz» Link 1
» Link 2
NorderstedtSH76.71285120150600600600» Link
NordhornNI53.28576126150540552552» Link
OffenburgBW58.465100200200600600600» Link
PassauBY50.566303030200200200» Link
PlauenSN65.20180119158kein erhöhter Steuersatz» Link
PulheimNW54.20075105135kein erhöhter Steuersatz» Link
RatingenNW87.943109167237kein erhöhter Steuersatz» Link
RheineNW74.8526584103499564628» Link
RosenheimBY61.844404040kein erhöhter Steuersatz» Link
Rüsselsheim am MainHE63.03096168168600600600» Link
Sankt AugustinNW55.709108132156492540696» Link
Schwäbisch GmündBW59.840901801805161.0321.032» Link
SchweinfurtBY51.96950125125400400400» Link
SchwerinMV96.8001082003507001.0001.000» Link
SindelfingenBW63.97196192192kein erhöhter Steuersatz» Link
SpeyerRP50.284102133153383614614» Link
Stolberg (Rheinland)NW56.739102198312750750750» Link 1
» Link 2
StralsundMV58.04195150180500500500» Link
TroisdorfNW74.4001001402105007001.050» Link
TübingenBW87.464144144144kein erhöhter Steuersatz» Link
UnnaNW59.111108132156kein erhöhter Steuersatz» Link 1
» Link 2
VelbertNW81.430119173230780780780» Link
ViersenNW75.931100140192kein erhöhter Steuersatz» Link
Villingen-SchwenningenBW84.674120240240768768768» Link
WaiblingenBW54.2631202402406001.2001.200» Link
WeimarTH64.131607284kein erhöhter Steuersatz» Link
WeselNW60.59594130178672672672» Link
WetzlarHE51.6496084108360360360» Link
WilhelmshavenNI75.995120180180kein erhöhter Steuersatz» Link
WillichNW50.7481201802407001.000850» Link
WittenNW96.700138282354kein erhöhter Steuersatz» Link
WolfenbüttelNI52.26984105126kein erhöhter Steuersatz» Link
WormsRP82.102108153230613613613» Link
ZwickauSN91.12390150174600600600» Link






©  Andreas Burth, Marc Gnädinger