Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum/Datenschutz
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Lexikon
  » Fachbegriffe von A bis Z
HaushaltsSteuerung.de » Lexikon » S » Stadtmanagement

Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Stadtmanagement

Das Stadtmanagement ist eine städtische Aufgabe, die darauf abzielt, eine Stadt bzw. deren Stadtgebiet zielgerichtet weiterzuentwickeln. Diese Weiterentwicklung kann z.B. die Wiederbelebung der Innenstadt (Citymanagement), der Umgang mit sozialen Brennpunkten oder die Gentrifizierung "hipper" Stadtviertel betreffen. Um solche Herausforderungen zu lösen, kombiniert das Stadtmanagement interdisziplinäre Erkenntnisse aus Betriebswirtschaft, Stadtplanung, Stadtgeographie/-soziologie, Stadtmarketing, Politikwissenschaft, Verkehrsmanagement und -planung, Wirtschaftsförderung usw. Ein wichtiges Element des Stadtmanagements ist zudem die Einbeziehung der Bevölkerung (Bürgerbeteiligung), da Stadtmanagement-Projekte ohne breite Unterstützung aus der Bürgerschaft oft scheitern.

Eine Person, welche Aufgaben des Stadtmanagements erfüllt, heißt Stadtmanager bzw. Stadtmanagerin. Beispiele für typische Arbeitgeber sind Städte sowie städtische Unternehmen, denen Stadtmanagement-Aufgaben übertragen wurden.

Bei anderen Kommunaltypen (z.B. Gemeinden) sind andere Bezeichnungen anzutreffen. So spricht man z.B. in Gemeinden vom Gemeindemanagement. Je nach Kontext (z.B. im ländlichen Raum oder allgemein in Bezug auf Regionen) ist auch der Begriff Regionalmanagement gängig.

Speziell zum Stadtmanagement gibt es auch Studiengänge in Deutschland. Ein Beispiel ist der Bachelor-Studiengang "Stadt- und Regionalmanagement" an der staatlichen Ostfalia Hochschule in Salzgitter (Link siehe unten).



Weitere Informationen:
» Ostfalia Hochschule: Stadt- und Regionalmanagement (Bachelor of Arts)


©  Andreas Burth, Marc Gnädinger