Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Durchschnittliche Staatsausgaben der 28 EU-Mitglieder 2007 bis 2013 nach Aufgabenbereichen

Durchschnittliche Staatsausgaben der 28 EU-Mitglieder 2007 bis 2013 nach Aufgabenbereichen
11. Juli 2015  |  Autor: Andreas Burth



Der Staat (Bund/Zentralstaat, Länder, Kommunen, Sozialversicherung) ist einer der wichtigsten Akteure einer Volkswirtschaft. Um die zur staatlichen Leistungserbringung notwendigen Ausgaben zu tätigen, benötigt der Staat Einnahmen (z.B. aus Steuern). Das Niveau der Staatsausgaben determiniert damit maßgeblich die Einnahmenotwendigkeiten eines Staates. Umgekehrt bestimmen allerdings auch die sich v.a. aus der Höhe der Wirtschaftskraft ableitenden Einnahmeerzielungspotenziale das Volumen der staatlichen Ausgabemöglichkeiten.

Staaten haben ein breites Aufgabenportfolio mit zahllosen Leistungen, die sie für Bürger und Unternehmen erbringen. Es erscheint daher interessant zu untersuchen, wie hoch die Staatsausgaben in den verschiedenen Aufgabenbereichen sind. Der vorliegende Blog-Eintrag untersucht vor diesem Hintergrund auf vergleichender Grundlage die durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben der 28 Mitglieder der Europäischen Union (EU) gegliedert nach Aufgabenbereichen. Die gesamten staatlichen Aufgaben werden hierzu in zehn Aufgabenbereiche untergliedert. Betrachtungszeitraum sind die Jahre 2007 bis 2013.

Überblick:
- Methodische Anmerkungen
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Allgemeine öffentliche Verwaltung"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Verteidigung"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Öffentliche Ordnung und Sicherheit"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Wirtschaftliche Angelegenheiten"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Umweltschutz"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Gesundheitswesen"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Freizeitgestaltung, Sport, Kultur und Religion"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Bildungswesen"
- Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Soziale Sicherung"
- Weitere Informationen



Methodische Anmerkungen

Die Daten der vorliegenden Analyse sind einer Statistik von Eurostat entnommen worden. Die Untersuchung gliedert sich in zehn Aufgabenbereiche. Tabelle 1 enthält Informationen zur Frage, welche Teilaufgabenbereiche unter selbige fallen. Erfasst wird jeweils der Gesamtstaat, d.h. die Gesamtheit aus Bund/Zentralstaat, Ländern, Kommunen und Sozialversicherung. Eine Landesebene haben laut Statistik nur Belgien, Deutschland, Österreich und Spanien. Die übrigen 24 EU-Staaten sind zentralstaatlich aufgebaut. Alle Ausgaben-Werte werden in Prozent des nominalen BIP berichtet.

In einigen Aufgabenbereichen können Sondereffekte zu hohen Sprüngen im Ausgabeniveau führen. Um derartige Sprünge zu nivellieren wird hier das arithmetische Mittel von sieben Jahreswerten (jeweils Ausgaben im betreffenden Aufgabenbereich in Prozent des nominalen BIP; gerundet auf eine Nachkommastelle) bestimmt. Die Betrachtung von sieben Jahren hat zugleich den Vorteil, dass sowohl wirtschaftlich gute Jahre vor der Finanzkrise (2007 und 2008), Krisenjahre (2009 und 2010) und Jahre der konjunkturellen Erholung (2011 bis 2013) einbezogen werden. Zahlen für das Jahr 2014 sind bislang noch nicht statistisch verfügbar und können daher in die Analyse nicht einbezogen werden.

Definition der zehn Aufgabenbereiche eines Staates gemäß Eurostat



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Allgemeine öffentliche Verwaltung"

Die höchsten durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Bereich "Allgemeine öffentliche Verwaltung" hat im Zeitraum 2007 bis 2013 Griechenland mit 11,40 Prozent des BIP. Estland hat mit 3,63 Prozent des BIP das niedrigste Niveau. Deutschland liegt bei 6,43 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Allgemeine öffentliche Verwaltung (GF01)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Verteidigung"

Die höchsten Verteidigungsausgaben verzeichnet im Zeitraum 2007 bis 2013 Griechenland mit durchschnittlich 2,66 Prozent des BIP. Ein ebenfalls sehr hohes Niveau weist das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland auf (2,46 Prozent des BIP). Die niedrigsten Staatsausgaben im Verteidigungsbereich hat Luxemburg mit 0,36 Prozent des BIP. Die deutschen Verteidigungsausgaben liegen bei 1,06 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Verteidigung (GF02)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Öffentliche Ordnung und Sicherheit"

Die Slowakei gibt im Durchschnitt im Aufgabenbereich "Öffentliche Ordnung und Sicherheit" am meisten aus (3,00 Prozent des BIP). Das geringe Ausgabeniveau berichten Dänemark und Luxemburg mit jeweils 1,01 Prozent des BIP. Deutschland verwendet im Durchschnitt 1,56 Prozent des BIP auf Staatsausgaben im Bereich "Öffentliche Ordnung und Sicherheit".

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Öffentliche Ordnung und Sicherheit (GF03)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Wirtschaftliche Angelegenheiten"

Für wirtschaftliche Angelegenheiten gibt Irland im Zeitraum 2007 bis 2013 durchschnittlich am meisten aus (8,13 Prozent des BIP). Dänemark und Zypern liegen mit 3,30 Prozent des BIP am anderen Ende des Rankings. Deutschland weist mit 3,61 Prozent des BIP den drittniedrigsten Wert aus.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Wirtschaftliche Angelegenheiten (GF04)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Umweltschutz"

Die höchsten Durchschnittsausgaben im Aufgabenbereich "Umweltschutz" haben die Niederlande (1,60 Prozent des BIP) und Malta (1,53 Prozent des BIP). Der finnische Staat gibt laut der Statistik mit 0,27 Prozent des BIP am wenigsten in diesem Bereich aus. Deutschlands Umweltschutzausgaben liegen im Jahresdurchschnitt bei 0,59 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Umweltschutz (GF05)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen"

Die mit großem Abstand höchsten durchschnittlichen Jahresausgaben im Aufgabenbereich "Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen" hat im Zeitraum 2007 bis 2013 Zypern mit 2,41 Prozent des BIP. Das niedrigste Niveau wird für Griechenland berichtet (0,26 Prozent des BIP). Die Bundesrepublik Deutschland hat in diesem Bereich jährliche Staatsausgaben in Höhe von durchschnittlich 0,59 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen (GF06)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Gesundheitswesen"

Im Aufgabenbereich Gesundheitswesen liegen die durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben von Dänemark an der Spitze des Rankings (8,44 Prozent des BIP). Der Inselstaat Zypern gibt mit 2,93 Prozent des BIP am wenigsten in diesem Bereich aus. Deutschland liegt bei 6,77 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Gesundheitswesen (GF07)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Freizeitgestaltung, Sport, Kultur und Religion"

Im Bereich Freizeitgestaltung, Sport, Kultur und Religion hat Estland mit 2,07 Prozent des BIP die höchsten durchschnittlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013. Griechenland liegt bei 0,64 Prozent des BIP und damit am anderen Ende der Rangliste. Der Durchschnittswert Deutschlands ist mit 0,80 Prozent des BIP das fünftniedrigste Niveau im EU-Vergleich.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Freizeitgestaltung, Sport, Kultur und Religion (GF08)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Bildungswesen"

Portugal hat im Zeitraum 2007 bis 2013 die höchsten durchschnittlichen Jahresausgaben im Bereich Bildungswesen (6,99 Prozent des BIP). Die Staatsausgaben Rumäniens erreichen demgegenüber eine Höhe von 3,69 Prozent des BIP. Deutschlands durchschnittliches Ausgabeniveau ist mit 4,20 Prozent des BIP der viertniedrigste Wert im Vergleich der 28 EU-Mitglieder.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Bildungswesen (GF09)' (in Prozent des nominalen BIP)



Staatsausgaben im Aufgabenbereich "Soziale Sicherung"

Für soziale Sicherung gibt Dänemark mit 23,93 Prozent des BIP im Zeitraum 2007 bis 2013 am meisten aus. Zypern hat die niedrigsten durchschnittlichen Ausgaben (10,41 Prozent des BIP). Die Staatsausgaben Deutschlands liegen im Durchschnitt der Jahre 2007 bis 2013 bei 19,23 Prozent des BIP.

Ranking zu den durchschnittlichen jährlichen Staatsausgaben im Zeitraum 2007 bis 2013 der 28 EU-Staaten im Aufgabenbereich 'Soziale Sicherung (GF10)' (in Prozent des nominalen BIP)



Weitere Informationen

Ergänzende Datenangebote zu den Staatsfinanzen der 28 EU-Mitgliedsstaaten können Sie z.B. unter nachfolgend genannten Links abrufen.

» Schuldenuhren der EU-Mitgliedsstaaten
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Staatsverschuldung in der Europäischen Union (EU)
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Zinsuhr von Deutschland und Österreich
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Primärsalden 2014 der 28 EU-Länder im Vergleich, Blog-Eintrag vom 5. Juli 2015
    Autor: Andreas Burth

» Staatsschulden der 28 EU-Staaten zum 30.9.2014 nach Ebenen und nach Schuldenarten,
    Blog-Eintrag vom 13. März 2015

    Autor: Andreas Burth

» Prognosen zur Entwicklung der EU-Staatsfinanzen, Blog-Eintrag vom 9. März 2015
    Autor: Andreas Burth

» Primärüberschüsse bzw. Primärdefizite der EU-Länder im Vergleich, Blog-Eintrag vom
    22. Februar 2015

    Autor: Andreas Burth





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger