Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Schuldenfreie Städte und Gemeinden in Deutschland

Schuldenfreie Städte und Gemeinden in Deutschland
19. September 2014  |  Autor: Marc Gnädinger



Über das Portal HaushaltsSteuerung.de wird häufig über schuldenfreie Kommunen berichtet. Kernziel ist die Identifikation von guten Beispielen. Bei der Frage welche Kommune tatsächlich schuldenfrei ist, muss stets beachtet werden, welche Schuldenarten bei Auswertung der einzelnen Statistiken etc. einbezogen wurden und welche ggf. ausgeklammert sind.

Jüngst (am 1. August 2014) haben die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder eine neue Veröffentlichung zur Kommunalverschuldung publiziert (Integrierte Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände - Anteilige Modellrechnung für den interkommunalen Vergleich). Aus ihr können auf einzelgemeindlicher Ebene umfangreichere Verschuldungsinformationen zum 31.12.2012 abgerufen werden als das bislang möglich war. Berücksichtigt werden die Schulden der einzelnen Kommunen beim nicht-öffentlichen Bereich. Nicht integriert sind hingegen die Schulden beim öffentlichen Bereich oder sonstige Verbindlichkeiten und (weil statistisch nicht erhoben) auch keine Rückstellungen. Es handelt sich somit um die Abbildung eines Ausschnittes der Geldverschuldung. Obgleich dieser Ausschnitt wesentlich größer ist als es nach den bisherigen Möglichkeiten der Fall war, ist zu beachten - auch bei Betrachtung schuldenfreier Kommunen -, dass der Ausschnitt noch immer kein umfassendes Bild über die Schulden einzelner Kommunen abgibt.

» Integrierte Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände - Anteilige Modellrechnung
    für den interkommunalen Vergleich - Stand 31.12.2012

    Hrsg.: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Gleichwohl ist die neue Statistik/Auswertung höchst aufschlussreich. Bei den abgebildeten Schulden des nicht-öffentlichen Bereiches werden nämlich nicht nur die Schulden bei den Kernhaushalten erfasst, sondern auch diejenigen der FEUs des Staatssektors (Extrahaushalte) sowie der sonstigen FEUs (Marktproduzenten). Auswertungen dieses Datensatzes sind insofern auch vor der Frage der Schuldenfreiheit höchst interessant.


Schuldenfreie Städte und Gemeinden

Bei Betrachtung der gesamten nicht-öffentlichen Schulden für den sog. öffentlichen Bereich (hier in der Bedeutung Kernhaushalte + Extrahaushalte + sonstige FEUs) gibt es in acht der 13 Flächenländer vollkommen schuldenfreie Städte und Gemeinden. Lediglich für Hessen, das Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt finden sich in der Statistik keine vollkommen schuldenfreien Städte oder Gemeinden. Hinzu kommt das Land Niedersachsen, wobei es hier die Angabe gibt, dass der Samtgemeindebereich (Ebene Gemeindeverband) Gartow schuldenfrei ist. Letzterer besteht aus mehreren Gemeinden. Ähnliche Gemeindeverbandsebenen unterhalb der Kreisebene finden sich auch in anderen Ländern, etwa in Sachsen-Anhalt oder in Rheinland-Pfalz. Die Unterschiede zu den vorzufindenden Kommunalstrukturen in Kombination mit den bereitgestellten Daten machen Fallzahlenvergleiche zu schuldenfreien Gemeinden schwierig, mithin umfangreich erklärungsbedürftig. Daher wird an dieser Stelle davon abgesehen, wobei damit explizit nicht die Zweckmäßigkeit derartiger Gegenüberstellungen in Frage gestellt wird.


Schuldenfreie Städte und Gemeinden nach Größenklassen

Im Sinne des oben genannten Schalenkonzeptes (Kernhaushalte + Extrahaushalte und sonst. FEUs) handelt es sich bei den allermeisten komplett schuldenfreien Städten und Gemeinden um sog. Landgemeinden, also Städte und Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern. Beispielsweise sind die insgesamt 159 komplett schuldenfreien Gemeinden in Schleswig-Holstein (berücksichtigt wurden/werden an dieser Stelle auch Gemeinden mit vernachlässigbaren Gesamtschuldenständen, bei denen der Pro-Kopf-Gesamtschuldenstand kleiner als ein Euro ist) allesamt Städte und Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern.

In allen Fällen (deutschlandweit) handelt es sich um kreisangehörige Gemeinden, komplett schuldenfreie kreisfreie Städte gibt es nicht. Bei diesen kreisangehörigen Gemeinden gehören einige einem weiteren Gemeindeverband unterhalb der Kreisebene an, bei anderen ist das nicht der Fall. So handelt es sich z.B. bei den insgesamt 693 schuldenfreien Gemeinden in Rheinland-Pfalz (berücksichtigt wurde/werden an dieser Stelle auch Gemeinden mit vernachlässigbaren Gesamtschuldenständen, bei denen der Pro-Kopf-Gesamtschuldenstand kleiner als ein Euro ist) vorwiegend um (sehr kleine) Ortsgemeinden. Komplett schuldenfreie Mittelstädte mit mehr als 20.000 Einwohnern gibt es nach der umfangreichen Abgrenzung gemäß dem öffentlichen Bereich ebenfalls nicht. Allerdings gibt es deutschlandweit insgesamt 13 schuldenfreie Kleinstädte, also Städte und Gemeinden mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern.


Schuldenfreie Kleinstädte

Nach dem Schalenkonzept handelt es sich bei den zum 31.12.2012 insgesamt 13 komplett schuldenfreien Kleinstädten um Kommunen aus insgesamt vier Flächenländern: Eine schuldenfreie Kleinstadt kommt aus Baden-Württemberg, sieben aus Bayern, eine aus Nordrhein-Westfalen und vier aus Rheinland-Pfalz. Bei der insgesamt einwohnerstärksten komplett schuldenfreien Kleinstadt (im statistischen Sinne) handelt es sich um Issum in Nordrhein-Westfalen (11.816 Einwohner zum 30.6.2012). In der Einwohnerzahl nur geringfügig darunter liegt Niefern-Öschelbronn in Baden-Württemberg mit 11.777 Einwohnern Mitte 2012.

Schuldenfreie Kleinstädte in Deutschland zum 31.12.2012

Insgesamt drei schuldenfreie Kleinstädte gehören dem Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz an. Es handelt sich in allen drei Fällen um Ortsgemeinden, die einer Verbandsgemeinde angehören. Das ist bei Vergleichen mit kreisangehörigen Gemeinden (anderer Länder) zu beachten.





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger