Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Steuereinnahmen der EU-Länder im Vergleich

Steuereinnahmen der EU-Länder im Vergleich
10. Dezember 2013  |  Autor: Andreas Burth



Die Steuereinnahmen stellen eine der wichtigsten Einnahmequellen eines Staates dar. Im Kontext der EU-Staatsfinanzen von besonderem Interesse ist hierbei ein EU-Ländervergleich zur Höhe der Steuereinnahmen. Entsprechende Daten stellt Eurostat für das Jahr 2012 für alle Mitglieder der Europäischen Union (EU) in der Statistik "Hauptsteueraggregate der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen" bereit.

Untergliedert werden die Steuereinnahmen für die nachfolgenden Analysen in die in der Tabelle dargestellten fünf groben Steuer-Kategorien:

Erläuterungen zu den fünf Steuer-Kategorien nach Eurostat (Steuerarten)

Generell zu beachten ist im Kontext des Vergleichs der Höhe der Steuereinnahmen, dass die Steuereinnahmen zwar eine wichtige, nicht jedoch die einzige voluminöse Einnahmequelle des Staates darstellen. So entfällt in vielen Ländern insb. auf die Sozialbeiträge ein weiterer großer Teil der Staatseinnahmen. Für weitere Informationen zu den gesamten Staatseinnahmen Deutschlands sei auf folgenden Blog-Eintrag verwiesen:

» Staatseinnahmen und Staatsausgaben von Deutschland nach Maastricht-Vertrag,
    Blog-Eintrag 18. November 2013

    Autor: Andreas Burth

Des Weiteren sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Steuereinnahme-Daten für Griechenland vorläufigen Charakter haben.


Pro-Kopf-Steuereinnahmen der EU-Länder

Im Pro-Kopf-Ländervergleich wird deutlich, dass Luxemburg und die drei skandinavischen EU-Mitglieder Dänemark, Schweden und Finnland im Jahr 2012 die höchsten Pro-Kopf-Steuereinnahmen erzielen. Luxemburg (22.193 Euro je Einwohner) und Dänemark (20.770 Euro je Einwohner) liegen hierbei mit großem Abstand an der Spitze. Deutschland liegt mit 7.661 Euro je Einwohner knapp über dem Schnitt der Euro-17 (Mitglieder des Euroraums zum 31.12.2012) und der EU-27 (EU-Mitglieder zum 31.12.2013). Die niedrigsten Pro-Kopf-Steuereinnahmen finden sich ausnahmslos in osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten. Den niedrigsten Wert berichtet Bulgarien mit 1.127 Euro je Einwohner.

Aus Übersichtlichkeitsgründen ist darauf verzichtet worden, in die nachfolgende Grafik auch die Werte für die einzelnen Steuer-Kategorien einzufügen. Es wird daher lediglich der Wert für die gesamten Pro-Kopf-Steuereinnahmen am Ende des Balkens angezeigt.

Pro-Kopf-Steuereinnahmen der EU-Länder 2012 im Vergleich (in Euro je Einwohner)


Steuereinnahmen der EU-Länder im Verhältnis zum BIP

In Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) sind im Jahr 2012 erneut die drei skandinavischen EU-Staaten an der Spitze der Rangliste zu finden. Auf Platz 1 liegt mit großem Abstand Dänemark (47,5 Prozent des BIP). Deutschland ist mit 23,6 Prozent des BIP im Mittelfeld zu verorten, wobei der deutsche Wert unterhalb der Durchschnittswerte der EU-27 und Euro-17 liegt. Luxemburg, das bei den Pro-Kopf-Steuereinnahmen noch auf Platz 1 lag, liegt in Relation zum BIP nur im (oberen) Mittelfeld. Grund hierfür ist das hohe Pro-Kopf-BIP Luxemburgs. Der niedrigste Anteil der Steuereinnahmen am BIP findet sich in der Slowakei mit 15,8 Prozent des BIP. Es folgt Litauen mit 16,3 Prozent des BIP.

Aus Übersichtlichkeitsgründen sind nicht zu jeder Steuer-Kategorie die entsprechenden Werte eingefügt worden. Sie finden in der Abbildung die Werte für die Gütersteuern, die Einkommensteuern sowie in fetter Schrift am Ende des Balkens die gesamten Steuereinnahmen (jeweils in Prozent des BIP).

Steuereinnahmen der EU-Länder 2012 im Verhältnis zum BIP (in Prozent)


Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Staatsfinanzen der EU-Länder (insb. zur Staatsverschuldung) finden Sie unter folgenden Links:

» Staatsverschuldung in der Europäischen Union (EU)
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Schuldenuhren zu den Staatsschulden der EU-Mitgliedsstaaten
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Staatsverschuldung-Staatseinnahmen-Verhältnis der EU-Staaten 2012, Blog-Eintrag vom
    19. November 2013

    Autor: Andreas Burth

» Staatsverschuldung in der EU nach Teilsektoren/Ebenen gemäß Eurostat-Statistik,
    Blog-Eintrag vom 5. Dezember 2013

    Autor: Andreas Burth

Informationen zu den Steuereinnahmen deutscher Gebietskörperschaften (hier: insb. Kommunen) können Sie ferner folgenden Links entnehmen.

» Steuer-Datenbank der kreisfreien Städte in Deutschland
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Blog-Einträge zum Thema "Steuern"
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger