Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Themen
  » EU-Haushaltsuhr
  » Bundeshaushalts-Uhr
  » Haushaltsuhren der Länder
  » Bund-Länder-Finanzausgleich
  » EU-Schuldenuhren
  » Schuldenuhr der USA
  » Schuldenuhr von Japan
  » Staatsverschuldung in der EU
  » Staatsverschuldung in Dtl.
  » Zinsuhr von Dtl. und Österr.
  » Steueruhr Deutschlands
  » Steuer-Datenbank (Städte)
  » Subventionen Deutschlands
  » Haushaltsreformen in Dtl.
  » Zitate für Haushaltsreden
  » Haushaltssteuerung
  » Haushaltskonsolidierung
  » Bürgerhaushalt
  » Doppik-Praxisberichte
  » Bewertungen & Analysen
  » Weitere Artikel
  » Newsletter-Archiv
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Themen » Bund-Länder-Finanzausgleich in Deutschland » Zeitvergleich » Schleswig-Holstein

Bund-Länder-Finanzausgleich in Deutschland
16. Februar 2017



Allgemeine Infos nach Jahren im Ländervergleich nach Ländern im Zeitvergleich


Gesamt BW BY BE BB HB HH HE MV NI NW RP SL SN ST SH TH



Bund-Länder-Finanzausgleich im Zeitvergleich: Land Schleswig-Holstein


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den im Rahmen des Bund-Länder-Finanzausgleichs der Bundesrepublik Deutschland vom Land Schleswig-Holstein geleisteten/empfangenen Zahlungen. Das als Zeitvergleich ausgestaltete Datenangebot deckt hierbei ausschließlich die Stufe 3 (Finanzausgleichs der Länder untereinander; sog. "Länderfinanzausgleich im engeren Sinne") sowie die Stufe 4 des Bund-Länder-Finanzausgleichs (sog. "Bundesergänzungszuweisungen") ab.

Inhaltsübersicht:
I. Schleswig-Holstein im Länderfinanzausgleich im engeren Sinne
II. Bundesergänzungszuweisungen an das Land Schleswig-Holstein
III. Weitere Informationen



I. Schleswig-Holstein im Länderfinanzausgleich im engeren Sinne:

In nachfolgender Tabelle finden Sie Daten zur Entwicklung des Volumens, zu dem das Land Schleswig-Holstein im Rahmen des sog. "Länderfinanzausgleichs im engeren Sinne" seit 1995 Finanztransfers an andere Länder geleistet hat bzw. von anderen Ländern empfangen hat (jeweils in Mio. Euro und pro Kopf). Der Länderfinanzausgleich im engeren Sinne ist ein (horizontaler) Ausgleichsmechanismus zwischen finanzstarken Ländern (Geberländer) und finanzschwachen Ländern (Nehmerländer).

Jahr in Mio. Euro in Euro je Einwohner Einwohner
1995 -72 -26 2.717.000
1996 8 3 2.732.400
1997 -3 -1 2.750.000
1998 0 0 2.761.200
1999 89 32 2.770.700
2000 185 66 2.782.300
2001 60 21 2.795.900
2002 112 40 2.810.100
2003 16 6 2.818.800
2004 102 36 2.826.000
2005 146 52 2.830.100
2006 124 44 2.832.600
2007 136 48 2.835.300
2008 177 62 2.835.900
2009 169 60 2.831.500
2010 101 36 2.832.200
2011 119 42 2.835.600
2012 134 47 2.839.400
2013 169 59 2.842.900
2014 172 61 2.820.713
2015 248 87 2.841.016
2016 226 79 2.858.714

Geber: negative Werte (auf Mio. Euro gerundet)
Nehmer: positive Werte (auf Mio. Euro gerundet)
Neutral: Werte von ±0 (auf Mio. Euro gerundet)

Einwohnerzahlen auf Grundlage früherer Zählungen, gerundet auf 100 Einwohner
(bis 2012 jeweils im Jahresdurchschnitt; 2013 zum 30.6.);
Einwohnerzahlen ab 2014 zum 30.6. auf Grundlage des Zensus 2011
(Ausnahme: 2016 zum 31.12.2015).




II. Bundesergänzungszuweisungen an das Land Schleswig-Holstein:

In folgender Tabelle finden Sie Daten zur Entwicklung des Volumens, zu dem das Land Schleswig-Holstein vom Bund sog. "Bundesergänzungszuweisungen" erhalten hat (jeweils in Mio. Euro und pro Kopf). Bei den Bundesergänzungszuweisungen handelt es sich um einen (vertikalen) Ausgleichsmechanismus, im Rahmen dessen der Bund einseitig Finanzmittel an leistungsschwache Bundesländer (Empfängerländer) gewährt.

Jahr in Mio. Euro in Euro je Einwohner Einwohner
1995 200 74 2.717.000
1996 200 73 2.732.400
1997 177 64 2.750.000
1998 165 60 2.761.200
1999 286 103 2.770.700
2000 406 146 2.782.300
2001 220 79 2.795.900
2002 286 102 2.810.100
2003 131 46 2.818.800
2004 249 88 2.826.000
2005 133 47 2.830.100
2006 120 42 2.832.600
2007 126 44 2.835.300
2008 149 53 2.835.900
2009 145 51 2.831.500
2010 105 37 2.832.200
2011 115 41 2.835.600
2012 124 44 2.839.400
2013 145 51 2.842.900
2014 146 52 2.820.713
2015 187 66 2.841.016
2016 176 62 2.858.714

Empfänger: positive Werte (auf Mio. Euro gerundet)
Kein Empfänger: Werte von 0 (auf Mio. Euro gerundet)

Einwohnerzahlen auf Grundlage früherer Zählungen, gerundet auf 100 Einwohner
(bis 2012 jeweils im Jahresdurchschnitt; 2013 zum 30.6.);
Einwohnerzahlen ab 2014 zum 30.6. auf Grundlage des Zensus 2011
(Ausnahme: 2016 zum 31.12.2015).




III. Weitere Informationen:

Blog-Einträge zum Thema "Bund-Länder-Finanzausgleich":
- Geberländer und Nehmerländer im bundesstaatlichen Finanzausgleich 2016 (Blog-Eintrag vom
  20.2.2017)

- Umverteilungswirkung der Ergänzungsanteile der Umsatzsteuer (Blog-Eintrag vom 15.3.2016)
- Geber und Nehmer im Bund-Länder-Finanzausgleich 2014 unter Einbeziehung von
  Umsatzsteuervorwegausgleich, Länderfinanzausgleich und Bundesergänzungszuweisungen
  (Blog-Eintrag vom 21.12.2015)

- Einnahmen der 16 Bundesländer im Vergleich (Blog-Eintrag vom 28.9.2015)

Allgemeine Informationen zum Thema "Bund-Länder-Finanzausgleich":
- Links zu den Abrechnungen des Länderfinanzausgleichs
- Links zu Finanzausgleichsgesetzen in Deutschland

Linksammlungen zu Finanz-Dokumenten von Bund und Ländern:
- Links zu den Haushaltsplänen des Bundes
- Links zu den Haushaltsplänen der 16 Bundesländer
- Links zu den mittelfristigen Finanzplänen von Bund und Ländern
- Links zu Eröffnungsbilanzen (Doppik) von Bundesländern und Kommunen
- Links zu Jahresabschlüssen (Doppik) von Bundesländern und Kommunen
- Links zu Gesamt-/Konzernabschlüssen (Doppik) von Bundesländern und Kommunen

Weitere Informationen zu den Finanzen von Bund und Ländern:
- Bundeshaushalts-Uhr
- Verschuldung des Bundes
- Haushaltsuhr: Einnahmen und Ausgaben im Haushalt von Schleswig-Holstein
- Verschuldung des Landes Schleswig-Holstein
- Subventionen von Bund, Ländern und Gemeinden in Deutschland





Quellen:
- Bundesministerium der Finanzen: Daten zur horizontalen Umsatzsteuerverteilung, zum
  Länderfinanzausgleich und zu den Bundesergänzungszuweisungen 2005-2016, abgerufen am 16.2.2017.
- Statistische Ämter des Bundes und der Länder: Gebiet und Bevölkerung - Fläche und Bevölkerung,
  abgerufen am 16.2.2017.
- Statistisches Bundesamt: Ausgaben und Einnahmen - Länderfinanzausgleich/Bundesergänzungszuweisungen,
  abgerufen am 10.3.2016.
- Bundesministerium der Finanzen: Vorläufige Abrechnungen des Länderfinanzausgleichs 2015, abgerufen am
  10.3.2016.
- Statistisches Bundesamt: Ausgaben und Einnahmen - Länderfinanzausgleich/Bundesergänzungszuweisungen,
  abgerufen am 6.4.2015.
- Bundesministerium der Finanzen: Vorläufige Abrechnungen des Länderfinanzausgleichs 2014, abgerufen am
  6.4.2015.
- Bundesministerium der Finanzen: Bund/Länder-Finanzbeziehungen auf der Grundlage der
  Finanzverfassung - Ausgabe 2013, abgerufen am 15.6.2014.
- Bundesministerium der Finanzen: Endgültige Abrechnungen des Länderfinanzausgleichs 1995 bis 2010
  sowie 2012, abgerufen am 15.6.2014.
- Bundesministerium der Finanzen: Vorläufige Abrechnungen des Länderfinanzausgleichs 2011 und 2013,
  abgerufen am 15.6.2014.
- Statistisches Bundesamt: Ausgaben und Einnahmen - Länderfinanzausgleich/Bundesergänzungszuweisungen,
  abgerufen am 15.6.2014.
- Statistische Ämter des Bundes und Länder: Einwohner 1991 bis 2013 (WZ 2008), abgerufen am 15.6.2014.

Definitionen zu den verwendeten Fachbegriffen:
» Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft


©  Andreas Burth, Marc Gnädinger