Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum
Startseite
Weblog
Themen
Lexikon
Akteure
Literatur
Über HaushaltsSteuerung.de
  Weblog
  » Aktuelle Blog-Einträge
  » Weblog-Archiv
  » Themen
  » Karikaturen
  » Autoren
  » RSS-Feed zum Blog
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.deAbmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de
HaushaltsSteuerung.de » Weblog » Entwicklung der Staatsverschuldung von Albanien

Entwicklung der Staatsverschuldung von Albanien
12. Mai 2016  |  Autor: Andreas Burth



Die Finanzen der 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) zählen zu den Hauptthemen des Portals HaushaltsSteuerung.de. Neben diesen 28 Staaten existieren in Europa jedoch noch einige andere Staaten, wie z.B. die Schweiz und Norwegen. Zu diesen beiden Ländern sind auf HaushaltsSteuerung.de bereits Finanzdaten abrufbar. An dieser Stelle soll mit Albanien ein weiterer europäischer Nicht-EU-Staat einer kurzen Analyse unterzogen werden. Konkret betrachtet wird die Entwicklung der Staatsverschuldung Albaniens.

Albanien zählt mit 2.893.005 Einwohnern zum 1.1.2015 zu den kleineren Staaten in Europa. Albanien hat damit in etwa so viele Einwohner wie Schleswig-Holstein (2.830.864 Einwohner zum 31.12.2014). Die Fläche Albaniens beläuft sich auf rund 28.750 Quadratkilometer. Dies entspricht in etwa der Fläche Brandenburgs (ca. 29.650 Quadratkilometer).

Überblick:
- Methodische Anmerkungen
- Absolute Höhe der Staatsverschuldung
- Staatsverschuldung in Prozent des nominalen BIP
- Weitere Informationen



Methodische Anmerkungen

Datengrundlage dieses Beitrags ist die AMECO-Datenbank der Europäischen Kommission. Die Datenbank enthält neben Zahlen zu den 28 EU-Mitgliedsstaaten auch Werte für andere europäische Staaten, wie z.B. Albanien. Die AMECO-Datenbank umfasst aktuell i.d.R. statistische Daten für die Jahre bis 2015 und Prognosedaten für die Jahre 2016 und 2017. Die Prognosedaten werden von der Generaldirektion für Wirtschaft und Finanzen (GD ECFIN) im Auftrag der Europäischen Kommission berechnet. Der Prognosecharakter der Werte für die Jahre 2016 und 2017 ist bei der Interpretation der hier berichteten Schuldenstände zu berücksichtigen.

Die verwendete Abgrenzung der Staatsverschuldung ist der konsolidierte Bruttoschuldenstand des gesamten Sektors Staat auf Basis des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen 2010 (ESVG 2010). Der Sektor Staat ist die Summe der Kern- und Extrahaushalte von Bund/Zentralstaat, Gliedstaaten (sofern vorhanden), Kommunen und Sozialversicherung.

Der konsolidierte Bruttoschuldenstand wird auch im Kontext der Vorgaben des Maastricht-Vertrags berechnet. Insbesondere für Staaten wie Albanien, die nicht in der EU liegen, ist allerdings darauf hinzuweisen, dass hier methodische Brüche in der Datenüberleitung vorliegen können. Es ist davon auszugehen, dass in Albanien andere Systematiken zur Bestimmung der Staatsschulden bzw. zur Abgrenzung öffentlicher Einheiten verwendet werden. Hieraus können sich für Albanien einzelne Unschärfen ergeben, die sich in ihrer Summe nicht notwendigerweise gegenseitig ausgleichen. Das Ausmaß dieser Unschärfen ist im Falle Albaniens für Externe jedoch kaum zu quantifizieren, weshalb Vergleiche mit den 28 EU-Staaten von verminderter Aussagekraft sein können. Dies gilt es bei der Interpretation der Schuldendaten Albaniens zu beachten.

Die Währung von Albanien ist der Albanische Lek (Abkürzung: ALL). Mitte Mai 2016 erhielt man für einen Albanischen Lek etwa 0,007 Euro. Demzufolge entsprach ein Euro etwa 140 Albanischen Lek.



Absolute Höhe der Staatsverschuldung

Im Zeitraum 2000 bis 2015 sind die Staatsschulden Albaniens stetig angestiegen. In keinem Vorjahresvergleich ist ein Rückgang im Schuldenstand zu beobachten. Unter Gegenüberstellung der Jahre 2000 und 2015 sind die Schulden um 226,4 Prozent angewachsen. Ende 2015 liegt die Staatsverschuldung Albaniens bei 1.043,1 Mrd. Albanischen Lek. Bis 2017 wird ein weiterer Anstieg auf 1.106,2 Mrd. Albanische Lek prognostiziert.

Zeitliche Entwicklung der absoluten Höhe der Staatsverschuldung von Albanien in den Jahren 2000 bis 2017 (in Mrd. Albanische Lek)



Staatsverschuldung in Prozent des nominalen BIP

Abbildung 2 stellt die Werte zur Schuldenquote (Schuldenstand in Prozent des nominalen BIP) dar. Wie aus Abbildung 2 deutlich wird, ist die Schuldenquote bis 2012 vergleichsweise konstant geblieben (mit Schwankungen im Korridor zwischen 53 und 63 Prozent des nominalen BIP). In Anbetracht der stetig steigenden absoluten Schuldenhöhe (siehe Abbildung 2) lässt dies auf ein ähnlich ausgeprägtes (nominales) Wirtschaftswachstum schließen. Den Tiefststand erreicht die Schuldenquote im Jahr 2007 (53,42 Prozent des nominalen BIP).

Ein deutlicherer Sprung über das Niveau der Jahre 2000 bis 2012 zeigt sich im Jahr 2013 (70,83 Prozent des nominalen BIP). Ende 2015 liegen die Staatsschulden bei 72,29 Prozent des nominalen BIP. Bis Ende 2017 wird prognostiziert, dass die Verschuldung auf 69,34 Prozent des nominalen BIP zurückgeht.

Zeitliche Entwicklung der Staatsschulden im Verhältnis zur Wirtschaftskraft (sog. Schuldenquote) von Albanien in den Jahren 2000 bis 2017 (in Prozent des nominalen BIP)



Weitere Informationen

Weiterführende Analysen zu den Staatsfinanzen anderer europäischer Staaten können z.B. unter folgenden Links abgerufen werden.

» Schuldenuhren der EU-Mitgliedsstaaten
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Staatsverschuldung in der EU
    Hrsg.: HaushaltsSteuerung.de

» Entwicklung der Staatsverschuldung von Serbien, Blog-Eintrag vom 11. Mai 2016
    Autor: Andreas Burth

» Entwicklung der Staatsverschuldung von Montenegro, Blog-Eintrag vom 11. Mai 2016
    Autor: Andreas Burth

» Staatsfinanzen der Schweiz: Einnahmen, Ausgaben und Defizit/Überschuss im
    Zeitvergleich, Blog-Eintrag vom 25. April 2016

    Autor: Andreas Burth





©  Andreas Burth, Marc Gnädinger