Kontakt  |  Suche  |  Sitemap
Startseite von HaushaltsSteuerung.deHaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft
  » Themen
    » EU-Haushaltsuhr
    » Bundeshaushalts-Uhr
    » Haushaltsuhren der Länder
    » Staatsverschuldung in Dtl.
    » Staatsverschuldung in der EU
    » EU-Schuldenuhren
    » Zinsuhr von Dtl. und Österr.
    » Steueruhr Deutschlands
    » Steuer-Datenbank
    » Haushaltsreformen in Dtl.
    » Zitate für Haushaltsreden
    » Haushaltssteuerung
    » Haushaltskonsolidierung
    » Bürgerhaushalt
    » Doppik-Praxisberichte
    » Bewertungen & Analysen
    » Weitere Artikel
    » Newsletter-Archiv
Anmelden zum Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Abmelden vom Newsletter von HaushaltsSteuerung.de Newsletter von HaushaltsSteuerung.de - Portal zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft

HaushaltsSteuerung.de » Themen » Haushaltsreformen in Deutschland » Thüringen

Haushaltsreformen in Thüringen
2. April 2013



Bund BW BY BE BB HB HH HE MV NI NW RP SL SN ST SH TH


LANDESEBENE:

Reformmodell:
Für die Landesverwaltung von Thüringen ist die Einführung einer Form der erweiterten Kameralistik vorgesehen. Elemente des Reformmodells sind u.a.: Kosten- und Leistungsrechnung (KLR).

Einschlägige Rechtsvorschriften:
» Haushaltsrecht des Landes Thüringen

Zuständiges Ministerium:
» Thüringer Finanzministerium



KOMMUNALE EBENE:

Reformmodell:
In Thüringen wurde beschlossen, dass Kommunen zwischen der Einführung der Doppik und der Beibehaltung der Kameralistik wählen können.

Bezeichnung des Reformprojekts:
Neues Kommunales Finanzwesen (NKF)

Umstellungsfristen:
Die Doppik-Umstellung ist seit 2009 möglich. Sofern die Doppik gewählt wurde, ist für das Jahr des ersten doppischen Haushaltsplans nach Ablauf des Haushaltsjahrs der erste doppische Jahresabschluss aufzustellen. Der erste Gesamt-/Konzernabschluss ist spätestens für das dritte doppisch geführte Haushaltsjahr aufzustellen.

Reformkommunen:
Landkreis Eichsfeld (105.000 Einwohner) | Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar (5.600 Einwohner) | Stadt Heilbad Heiligenstadt (17.000 Einwohner) | Stadt Jena (105.000 Einwohner) | Stadt Leinefelde-Worbis (20.000 Einwohner) | Stadt Nordhausen (44.000 Einwohner) | Gemeinde Tabarz (4.000 Einwohner)

Einschlägige Rechtsvorschriften:
» Kommunales Haushaltsrecht in Thüringen

Zuständiges Ministerium:
» Thüringer Innenministerium

Landesspezifische Informationsplattform:
» www.thueringen.de/de/nkfthueringen/



Eventuell auch für Sie von Interesse:
» Linksammlung zu den Haushaltsplänen der Länder (inkl. Haushaltsrechnungen)
» Linksammlung zu den mittelfristigen Finanzplänen der Länder
» Linksammlung zu doppischen Kommunalhaushalten
» Linksammlung zu doppischen Jahresabschlüssen (Länder und Kommunen)
» Linksammlung zu doppischen Eröffnungsbilanzen (Länder und Kommunen)
» Linksammlung zu doppischen Gesamt-/Konzernabschlüssen (Länder und Kommunen)
» Linksammlung zu kommunalen Gesamtabschluss-Richtlinien
» Blog-Einträge zum Thema "Doppik"
» Aufsätze zum Thema "Neues Haushalts- und Rechnungswesen"
» Vorträge/Präsentationen zum Thema "Neues Haushalts- und Rechnungswesen"
» Doppik-Praxisberichte aus Sicht von Politik und Verwaltung
» Zitate zum Thema "Reformen | Veränderung"
» Haushaltsuhr des Landes Thüringen


© Andreas Burth, Marc Gnädinger   |   Impressum